Accesskeys

Konferenz für Alters- und Behindertenfragen

Die Konferenz für Alters- und Behindertenfragen (KABF) ist ein beratendes Organ des Direktors Soziales und Sicherheit. Sie setzt sich für eine fortschrittliche Alters- und Behindertenpolitik ein. Mitglieder der Konferenz sind Vertreter oder Vertreterinnen des Stadtparlaments sowie Personen, welche sich mit Alters- und Behindertenfragen beschäftigen. Die KABF arbeitet mit Arbeitsgruppen:

Alter und Gesellschaft

  • Eruieren von Bedürfnissen der Senioren und von Angebotslücken
  • Erarbeiten von Konzepten, um solche Lücken zu schliessen
  • Kontakte pflegen mit privaten Anbietern im Bereich Alter (exkl. Stationäre Betreuung)
  • Erfüllung der Aufträge des Präsidenten der Konferenz für Alters- und Behindertenfragen

Behindertenfragen

  • Erfassung von Problemen im Behindertenbereich und Erarbeitung von Vorschlägen und Emfehlungen
  • Interessenvertretung der Menschen mit Behinderungen und der Behindertenorganisationen gegenüber dem Stadtrat und der städtischen Verwaltung
  • Erfüllung der Aufträge des Präsidenten der Konferenz für Alters- und Behindertenfragen

Stationäre Altershilfe

  • Periodische Bedarfsplanung (alle fünf Jahre) von Heimplätzen für die Stadt St.Gallen
  • Erfassung von Problemen der stationären Altershilfe und Erarbeitung von Vorschlägen und Empfehlungen
  • Erfüllung der Aufträge des Präsidenten der Konferenz für Alters- und Behindertenfragen

Servicespalte

Gesellschaft und Sicherheit

Amt für Gesellschaftsfragen

Karolina Staniszewski
Amtshaus / Neugasse 3
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 54 40