Accesskeys

Vorschule

In der Schweiz wird zwischen Vorschulerziehung (Kindergarten) und familienexterner Kinderbetreuung (Krippen, Tagesmütter, Spielgruppen) unterschieden.

Die Vorschule und die ersten Primarschuljahre werden vermehrt als eine Einheit betrachtet, in der die Kinder ihrem Entwicklungsstand und ihren Bedürfnissen entsprechend in der Entwicklung ihrer Kompetenzen und Fertigkeiten gefördert werden.

In allen Kantonen haben die Kinder vor dem Eintritt in die obligatorische Schule ein Anrecht auf eine Vorschulerziehung von mindestens einem Jahr, in der Hälfte der Kantone von zwei Jahren.

Im Kanton St.Gallen führte die Annahme der kantonalen Volksabstimmung vom 30. November 2008 über die Harmonisierung der obligatorischen Schule (HarmoS-Konkordat), zu einem zweijährigen Vorschulobligatorium (Eintrittsalter mit vollendetem vierten Altersjahr).

Der 1. August 2009 war der Beginn einer sechsjährigen Übergangsfrist. Die Beitrittskantone haben die Inhalte des HarmoS-Konkordats, welche sie momentan noch nicht erfüllen, spätestens auf Beginn des Schuljahres 2015/2016 umzusetzen.

Kinderkrippen

Bildungseinrichtungen

Schulen St.Gallen

Private Schulen

Servicespalte

Schule und Bildung

Standortförderung

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 57 79