Wie der Quartierblog funktioniert

Von Thomas Christen

„Ich möchte nicht nur von meinem Quartierpolizisten lesen. Nein; ich möchte ihm auch schreiben.“

Aber wie funktionieren dieses Kommentieren, Liken und Sharen? Gerne erkläre ich Ihnen, wie das geht. Denn ich freue mich riesig über jeden Kommentar aus meinem Quartier und umso mehr, wenn ich sogleich online Fragen beantworten, auf Anliegen eingehen und Probleme lösen kann.

Der Quartierblog Winkeln zeigt als Einstiegsseite meinen aktuellsten Blogbeitrag (1). Um frühere Beiträge zu sehen, muss einfach mit der Maus runter gescrollt werden. Auf der rechten Seite befindet sich die Spalte mit einer Suchfunktion (2), meinen Kontaktdaten (3) und den Kurznews (4).

Übersicht der Quartierblog Startseite

Desktop-Startseite des Quartierblogs

Die Kurznews informieren Sie

Mit den Kurznews, die ich mehrmals pro Woche schreibe – in der Sprache der Blogger „poste“ ich diese News – möchte ich Ihnen wichtige Informationen mitteilen. Aber nicht nur. Von Zeit zu Zeit sehen Sie dort auch, in welchem Zeitraum ich mich wo in Winkeln bewege. Wenn Sie also ein Anliegen haben, das Sie persönlich mit mir besprechen möchten, wissen Sie, wo Sie mich finden. Auch diese Kurznews, die rechts von meinen Blogbeiträgen erscheinen, können Sie kommentieren.

Quartierblog auf dem Smartphone

Auf dem Smartphone sieht der Quartierblog leicht anders aus. Die rechte Spalte wird aus Platzgründen nicht angezeigt. Sie rufen diese auf, indem Sie auf den "Hamburger" oben rechts klicken. Nun sehen Sie das Suchfeld, die Kontaktdaten von mir sowie die Kurznews.

Mobile Smartphone Ansicht des Quartierblogs

"Hamburger" oben rechts anklicken und die Inhalte der rechten Spalte werden angezeigt

Beiträge kommentieren 

Um einen meiner Beiträge zu kommentieren, müssen Sie zuerst den gewünschten Beitrag anklicken. Anschliessend mit der Computermaus nach unten scrollen, im Kommentarfeld Ihre Nachricht hinterlassen, Ihren Namen einfügen, mit der eigenen E-Mail-Adresse ergänzen und auf „Senden“ klicken.

Keine Sorge, die E-Mail-Adresse ist nur für mich ersichtlich. Die anderen Leserinnen und Leser meines Blogs sehen lediglich Ihren Namen.

Ansicht der Kommentarfunktion

Sag deine Meinung: Kommentar verfassen, Name und E-Mail ergänzen, senden

Wenn Sie nicht einen meiner Beiträge kommentieren wollen, sondern einen bestehenden Kommentar einer anderen Person, funktioniert es so ziemlich gleich. Anstatt ins Kommentarfeld zu schreiben, welches sich direkt unter meinem Blogbeitrag befindet, wählen Sie unter dem entsprechenden Kommentar das Feld „Antwort“. Daraufhin funktionieren das Eintippen und Abschicken der Nachricht so wie oben beschrieben ist.

Liken, Kommentieren und Sharen

Die Informationen dürfen auch gerne gelikt und gesharet werden. Ge- wie bitte? Wenn Ihnen eine meiner Kurznews gefällt oder sie Ihnen weitergeholfen hat, können Sie sie dementsprechend mit einem Herz würdigen. Wenn Sie auf das Herz-Symbol klicken, haben Sie angegeben, dass Ihnen der Beitrag gefällt. Oder anders gesagt: Sie haben meinen Beitrag gelikt. „Sharen“ oder auf gut Deutsch „teilen“ können Sie meine Kurznews, wenn Sie die darin enthaltenen Informationen weiterverbreiten und mit Ihren Freunden auf den Social-Media-Kanälen teilen wollen.

Funktionen: Teilen, Kommentieren und Liken

Liken Sie Kurznews, die Ihnen gefallen

Und jetzt wünsche ich Ihnen viel Spass beim Verfolgen und Kommentieren meines Arbeitsalltags.

Ihr Qaurtierpolizist,

Thomas Christen


Noch keine Kommentare