Accesskeys

Beim Bahnhof Nord gilt ab sofort Halteverbot

Halteverbot

Beim Bahnhof Nord nutzen zahlreiche Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer die Lagerstrasse zum Anhalten oder Parkieren ihres Fahrzeuges. Dies, obwohl Kurzzeitparkplätze in der Parkgarage zur Verfügung stehen. Dadurch werden Cars, Busse und Taxis behindert. Neu gilt deshalb ein Halteverbot.


Der Stadtrat hat im Jahr 2012 beim Bahnhof Nord die Erweiterte Blaue Zone (EBZ) aufgehoben. Stattdessen wurden auf der Lagerstrasse zwei Umschlagplätze für Gesellschaftswagen wie Cars und Busse sowie sechs Taxistandplätze geschaffen.

Es hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass viele Automobilistinnen und Automobilisten anstelle der Bahnhofsvorfahrt in der Parkgarage die Lagerstrasse zum Anhalten oder Parkieren nutzen. Dadurch wird die Zu- und Wegfahrt der Gesellschaftswagen und Taxis behindert. In der Parkgarage stehen hingegen genügend Vorfahrts- und Kurzzeitparkplätze zur Verfügung. Die Bahnhofsvorfahrt in der Parkgarage erlaubt ein kostenloses Parkieren während 5 Minuten (sogenanntes „kiss and ride“) für das Bringen und Abholen von Zugreisenden.

Der Stadtrat hat nun aufgrund der oben geschilderten Problematik beschlossen, die Grünberg-, Lager- und Klubhausstarasse mit dem Signal „Halten verboten“ zu versehen. Ab sofort darf in diesem Bereich weder parkiert noch angehalten werden. Ausgenommen davon sind Gesellschaftswagen und Taxis.

Die Stadtpolizei St.Gallen wird vermehrt Kontrollen durchführen, um einen reibungslosen Verkehrsfluss auf der Lagerstrasse zu gewährleisten.


Medienmitteilungen - Beim Bahnhof Nord gilt ab sofort Halteverbot (18.03.2015 15:00)



 

5 Kommentare
Und an der St. Leonhardstrasse alle Parkplätze vor der Hauptpost aufheben. Offensichtlich ist es unerwünscht, dass Stadtbewohner in die Nähe von Rathaus/Hauptpost kommen
Liebe Stadt
Dann erklären Sie mir mal bitte, wo ich mit meinem Auto anhalten kann, wenn ich von weiterher komme und nicht auf 5 min genau hinfahren kann bzw. der Zug noch Verspätung hat. Wo soll ich anhalten? Muss ich dafür jedesmal eine Parkgebühren zahlen?
5 Minuten reichen um jemand abzuladen, aber um jemand abzuholen reichen dazu einfach nicht!
Mir ist dieses "Missgeschick" vor kurzem auch passiert. Meine Fahrerin hat angehalten, um mich aussteigen zu lassen. Sogleich kam eine Polizistin um die Ecke und bestand auf Fr. 120.- Busse. Sie macht ja nur ihren Job, klar - aber wäre es nicht möglich, die Haltemöglichkeit in der Parkgarage mit einem Schild klar auszuweisen? Wir hatten wirklich keine Halteverbots-Tafel gesehen und wussten nichts von dieser "Kiss and Ride" Möglichkeit in der Tiefgarage... Ein sehr ärgerlicher Start in die Ferien - welchen ich anderen gerne ersparen möchte!

Servicespalte