Accesskeys

Beurteilungskriterien

Gestützt auf die Richtlinien der Städte Konferenz Kultur (SKK) des Städteverbandes erfolgt die Beurteilung der Gesuche nach folgenden inhaltlichen Kriterien:

  • Professionalität (Künstlerische Berufsausbildung, langjährige Erfahrung, künstlerisches Schaffen ist Haupttätigkeit der Beteiligten, künstlerische Risikobereitschaft etc.)
  • Resonanz (bei Medien, Publikum und Fachkreisen)
  • Relevanz (setzt sich mit individuell, gesellschaftlich und/oder ästhetisch bedeutsamen Fragen auseinander, ist integrationsfördernd, leistet einen Beitrag an die Kulturvermittlung, fördert die Vernetzung von Kulturschaffenden, leistet einen Beitrag an die Nachwuchsförderung  etc.)
  • Innovation (neuartige Idee der Umsetzung, eigenständige Präsentation, regt neue Sichtweise an etc.)
  • Authentizität (Engagement, künstlerische Glaubwürdigkeit, Kohärenz zwischen Inhalt und Form der Umsetzung, Konsequenz etc.)


Projekte mit einem hohen Eigenwirtschaftlichkeitsgrad (Musical, Kabarett, Revue etc.) werden höchstens mit bescheidenen Beträgen an die Infrastruktur unterstützt.

Das Schwergewicht der städtischen Kulturförderung liegt beim professionellen Kulturschaffen. Laienproduktionen werden mit kleineren Beiträgen an Infrastruktur gefördert, sofern die künstlerische Leitung bei professionellen Kulturschaffenden liegt.

Servicespalte

Freizeit und Tourismus

Fachstelle Kultur

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 60