Accesskeys

Norbert Möslang

Norbert Möslang (*1952) ist bildender Künstler, Komponist, Musiker und Geigenbauer. International bekannt geworden ist er sowohl durch seine preisgekrönte Musik für die Filme von Peter Liechti als auch durch seine künstlerische Arbeit mit «geknackter» Alltagselektronik. Dabei verarbeitet er verborgene Ebenen von elektronischen Systemen oder Geräten zu Sound, entwickelt daraus Performances oder gestaltet multimediale Installationen. So hat er für seine grossangelegte Ausstellung des Kunstmuseums St.Gallen in der Lokremise 2011 das World Wide Web angezapft und den Datenstrom in den Ausstellungsraum übertragen. Bilder und Sound verdichteten sich zu einem intensiven Gesamtkunstwerk.

Norbert Möslangs Kunst ist in der Stadt St.Gallen an vielen Orten dauerhaft präsent. Im Jahr 2008 wurde seine Kunst am Bau Arbeit an der Brühltorpassage eingeweiht. 2012 entwarf er für das Gallusjubiläum die Arbeit «warten», die demnächst im neugestalteten Wartebereich der Mühleggbahn wieder zu sehen sein wird. Sein aufsehenerregendstes Projekt der jüngsten Zeit ist die 2018 eingeweihte Installation «pattern» am Bahnhof St.Gallen. Die binäre Uhr hat als unkonventionelles, experimentelles Kunstwerk schweizweit für Schlagzeilen gesorgt.

Die Stadt St.Gallen würdigt Norbert Möslang mit dem Anerkennungspreis als einen der wichtigsten Schweizer Protagonisten auf Feld der experimentellen, elektronischen Künste.

Servicespalte

Kulturförderung

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 60