Accesskeys

Alfons K. Zwicker

Mit der Novelle „Das Konzert“ von Hartmut Lange aus dem Jahr 1986 hat der St.Galler Komponist Alfons K. Zwicker (*1952) eine laut eigener Aussage „hochmusikalische“ literarische Vorlage für ein neues Opernprojekt gefunden. Versöhnung ist das Hauptthema des Stückes, das von Juden handelt, die im Holocaust umgebracht wurden und sich nach ihrem Tode regelmässig in einem Salon in Berlin treffen. Zwicker stellt sich bei der Bearbeitung des Stoffes Fragen wie „Was bedeutet ein früh verhindertes Leben, verursacht durch einen gewaltsamen Tod?“, „Kann ein derart verhindertes Leben im Tode nachgeholt und zu einer Reife gebracht werden?“ und „Gibt es eine Möglichkeit der Versöhnung zwischen Täter und Opfer?“. Gerade das Verhältnis zwischen Opfer und Täter ist ein Thema, das Zwicker immer wieder beschäftigt.

Servicespalte

Kulturförderung

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 60