Accesskeys

Einwohner-Schulgemeinde St.Gallen

Gewerbeschulhaus St.Mangen, Kirchgasse, undatiert.

Aufgrund der zunehmenden Durchmischung der Bevölkerung waren in St.Gallen im Verlaufe des 19. Jahrhunderts mehrere Schulträgerschaften entstanden. 1879 schlossen sich die Evangelische und die Katholische Primarschulgemeinde sowie die ortsbürgerliche Realschulgemeinde zur Einwohner-Schulgemeinde zusammen, welche im Gegensatz zu den älteren Körperschaften überkonfessionell war und nicht mehr zwischen Bürgern und übrigen Stadtbewohnern unterschied. Sie existierte bis 1918.

Im Schularchiv des ortsbürgerlichen Stadtarchivs liegt das Schriftgut über das ortsbürgerliche bzw. evangelische Schulwesen vor 1879.

Findmittel
Archive der Schulgemeinden (Datenbank)
Akten-Verzeichnis Schularchiv (Sign.: Verz. 17,1-2; liegt im ortsbürgerlichen Stadtarchiv)

Umfang
137 Bände und Hefte sowie 5 Lfm. Akten

Signatur
4/1

Archivalien
Jahresberichte, Jahresrechnungen, 1880-1918
Schulgemeinde-Versammlungen: Protokolle, Berichte, 1879-1918
Schulrat: Protokolle, Gutachten, Anträge, 1879-1918
Kommissionen: Protokolle, 1869-1918
Publikationen der Schulbehörden, 1800-1905
Realschulen: Organisation, Lehrplan usw., 1891
Kindergärten, Kindergärtnerinnen-Seminar, 1870-1920
Knaben-Arbeitsschule, 1883-1918
Fortbildungsschulen, 1911-1913
Kinderhorte, 1887-1933
Klassenbücher, Schüler- und Schülerinnenverzeichnisse (Schulhäuser Blumenau, Hadwig), 1893-1919
Schulhäuser Graben, Hadwig, St.Mangen, 1884-1914
Kinderfest, Jugendfest, 1869-1914
Urbarien, 1859-1911

Servicespalte

Freizeit und Tourismus

Stadtarchiv St.Gallen

Notkerstrasse 22
9000 St.Gallen

Telefon +41 71 224 62 23/24