Accesskeys

Kulinarische Spezialitäten

St.Galler Bratwürste

St.Gallen hat nicht nur historisch viel zu bieten, sondern kann auch bei der kulinarischen Geschichtsschreibung mithalten. Neben den drei bekanntesten Spezialitäten, welche untenstehend beschrieben werden, haben viele weitere Köstlichkeiten ihren Ursprung in der Gallusstadt, wie beispielsweise die St.Galler Klostertorte, die St.Galler Klosterpastete, die St.Galler Sammetsuppe oder die Schokoladenerzeugnisse von Maestrani.

St.Galler Bratwurst

Zarte und doch knusprige Haut, bestes Kalbfleisch und eine verführerische Mischung

aus speziellen Gewürzen. Schon 1438 beschrieb die Metzgerzunft, wie sie herzustellen sei, und heutzutage gibt es sie immer noch, in drei verschiedenen Grössen. Die kleine St.Galler Bratwurst wiegt 120 Gramm und wird am Kinderfest an die jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgegeben. Die OLMA-Bratwurst ist mit 160 Gramm die richtige Portion für den normalen Hunger. Die Kinderfest Bratwurst ist die grösste aller St.Galler Bratwürste und bringt stolze 230 Gramm auf die Waage. Echte St.Galler geniessen ihre Bratwurst mit einem Bürli, aber bitte ohne Senf. Natürlich ist die St.Galler Bratwurst auch in den St.Galler Restaurants zu finden, wo sie oft zu gebratener Rösti und mit Zwiebeln serviert wird.

St.Galler Biber

Honig, Mehl, Zucker und spezielle Gewürze bilden die Hauptbestandteile des berühmten St.Galler Biberteiges. Anis, Koriander, Nelken, Kardamom, Fenchel, Pfeffer und andere Gewürze gehören dazu. Die perfekte Mischung ist ein Geheimnis, welches von den einheimischen Confiseuren von Generation zu Generation überliefert wird. Schon 1462 werden die Biber in St.Galler Ratsprotokollen erwähnt. Dank des ausgedehnten Leinwandhandels in alle Welt konnten die St.Galler Kaufleute bereits damals die exotischen Zutaten importieren.

St.Galler Bier

Die Stadt St.Gallen besitzt eine alte Brautradition. Schon auf dem Klosterplan von 820 sind drei Brauhäuser abgebildet. Die Brauerei Schützengarten wurde 1779 von Johann Ulrich Tobler gegründet und ist heute die älteste Brauerei der Schweiz. Immernoch auf dem ursprünglichen Grundstück ist Schützengarten ein erfolgreiches, eigenständiges Unternehmen, dessen Biere schon mehrfach ausgezeichnet wurden. Eine weitere Anlaufsstelle für Liebehaber des goldenen Gerstensaftes ist das National, Goldener Leuen oder ganz einfach Naz genannt, welches von Walter Tobler geführt wird. Seine Brauerei, die huus-brui befindet sich im nahen Roggwil im Thurgau.

Servicespalte

Freizeit und Tourismus

Stadt St.Gallen

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 21