Accesskeys

Frühförderung

In den ersten Lebensjahren eines Kindes entfaltet sich ein enormes Potenzial; es werden Grundsteine für spätere Bildungschancen gelegt.

Die Anerkennung der frühen Kindheit als "Bildungszeit" und damit die Bedeutung des frühkindlichen Alters für die spätere Entwicklung, hat in den letzten Jahren den Dialog zur Situation der Frühförderung in der Schweiz gefördert. Im Zentrum der Frühförderung stehen Anerkennung und Unterstützung der selbstbildenden Aktivitäten von Kleinkindern in ihrem natürlichen Lebensumfeld unter Einbezug der Eltern und Erziehungsberechtigten.

Die Stadt St.Gallen hat sich grundlegend mit der Frühförderungsthematik auseinandergesetzt und ein Frühförderungskonzept erarbeitet. Dieses bildet die Basis für die zielgerichtete und wirkungsvolle Umsetzung verschiedener Frühförderungsmassnahmen. 

Gedruckte Exemplare können beim Amt für Gesellschaftsfragen, Tel. +41 71 224 54 41 oder via Mail: gesellschaftsfragen@stadt.sg.ch bezogen werden.

Servicespalte

Gesellschaft und Sicherheit

Amt für Gesellschaftsfragen

Claudia Wiedemann Zaugg
Amtshaus / Neugasse 3
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 69