Accesskeys

Richtiger Umgang mit Hunden

Fast eine halbe Million Hunde leben in der Schweiz. Mit keinem anderen Tier ist die Beziehung des Menschen so eng. Umso mehr gilt es, die Bedürfnisse der Hunde und die Vorschriften und Regeln zur Hundehaltung zu kennen.

Hunde sind so zu halten, dass sie Menschen und Tiere nicht gefährden oder belästigen und fremdes Eigentum nicht beschädigen. Hundehalter sind für das Verhalten ihres Hundes verantwortlich.

Gemäss Polizeireglement müssen Hundehalter und -halterinnen ihre Hunde auf Pausenplätzen, Kinderspielplätzen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln an der Leine führen. Ein Hundeverbot gilt nur auf Friedhöfen und in Badeanstalten. Ausgenommen davon sind Hunde, die eine sehbehinderte Person führen.

Zum richtigen Umgang gehört gemäss kantonalem Hundegesetz auch, dass Hundehalterinnen und -halter den Kot ihrer Tiere auf Strassen, Trottoirs, Wegen und Plätzen, in öffentlichen Grün- und Parkanlagen sowie aus Wiesen und Äckern beseitigen.

Vorfälle, bei denen Hunde erhebliche Verletzungen verursacht oder Anzeichen eines übermässigen Aggressionsverhaltens gezeigt haben, sind zu melden. Die entsprechenden Formulare findet man auf der Internetseite des Veterinäramts St.Gallen.

Bei Fragen oder Vorfällen: Tierschutz, Peter Baumann, +41 71 224 60 94.

Servicespalte

Stadtpolizei St.Gallen

Vadianstrasse 57
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 61 00
Fax +41 71 224 66 66