Accesskeys

Kanalnetz und Kanalunterhalt

sauberes Gewässer

280 km Kanalisation, 13 Pumpwerke, 6 Regenbecken, 65 Hochwasserentlastungen: Mit einer sehr robusten und kontinuierlich gewarteten Infrastruktur sorgt Entsorgung St.Gallen für ausreichende Kapazität und beispielhafte Qualität in der Stadtentwässerung.

Bis ins 19. Jahrhundert gab es in der Stadt St.Gallen offene Gassenbäche. Sie wurden zur Ableitung des Regen- und Schmutzwassers benutzt und versorgten die Menschen mit Brauchwasser. 1905 wurde mit dem Bau der Kanalisation begonnen. Heute misst das öffentliche Kanalisationsnetz der Stadt St.Gallen rund 280 km, was ungefähr der Strecke von St.Gallen nach Genf entspricht.

Das Kanalnetz umfasst 13 Pumpwerke. Für die mechanische Vorreinigung des Mischwassers sorgen 6 Regenbecken. Die Entlastung von Meteorwasser erfolgt über rund 65 Hochwasserentlastungen.

Der Kanalunterhalt spült regelmässig das ganze Kanalisationsnetz und rückt aus, wenn grobe Verunreinigungen auftauchen oder akute Baumängel zu beheben sind.

 Dank einer stetigen Überwachung der Kanäle kann die Stadt St.Gallen schnell und adäquat auf Gefahren reagieren. Grundlage für die Zustandsanalyse sind regelmässige Kanalfernsehaufnahmen. Jährlich werden im Kanalsystem rund 25 bis 30 km untersucht und die nötigen Sanierungen gemeinsam mit den diversen Partnern (z.B. Stadtwerke, Tiefbauamt, Swisscom) geplant.

Servicespalte

Entsorgung St.Gallen

Blumenbergplatz 3
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 53

Liegenschaftsentwässerung

Telefon +41 71 224 56 00
Fax +41 71 224 59 01