Accesskeys

«Kreisläufe schliessen – eine Grüngutabfuhr auch in St.Gallen

Grüngut entsorgen
39% Grüngutanteil

Grüngut gehört nicht in den Kehricht.

Rund 39 Prozent des St.Galler Hauskehrichts sind heute biogene Abfälle: dazu gehören Speisereste sowie Rüst- und Gartenabfälle.

Wie Glas, PET oder Aluminium kann dieser organische Wertstoff separat gesammelt und sinnvoll verwertet werden.

Gasausbereitung einer Vergärungsanlage

Grüngut gibt Gas

Energie aus Grüngut kann als Biogas zum Heizen und als Treibstoff genutzt werden, aber auch als Ökostrom. Das schont die fossilen Ressourcen.

Das Grüngut aus der Stadt St.Gallen wird in der Vergärungsanlage der Axpo Kompogas AG in Niederuzwil verwertet. 

Durch die Vergärung werden die Bioabfälle doppelt verwertet: Im Gärprozess entsteht CO2-neutrale Energie, die als Ökostrom verwendet oder zu Biogas aufbereitet wird. Was als Restprodukt nach der Vergärung zurückbleibt, bildet die Basis für nährstoffreichen Dünger, der in der Landwirtschaft eingesetzt wird.

Mit der Energie aus einem Kilo Grüngut kann man einen Kilometer weit CO2-neutral Auto fahren, 90 Minuten lang fernsehen oder eine Energiesparlampe während 15 Stunden brennen lassen.

Servicespalte

Entsorgung St.Gallen

Blumenbergplatz 3
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 53

Grüngutberatung

Telefon +41 71 224 50 50

grüngutbesser Logo