Accesskeys

Inventar schützenswerter Bauten

Alte Aufnahme der Tonhalle St.Gallen

In der Stadt St.Gallen stehen gegen 13‘500 Bauten. Einem Teil davon kommt aufgrund ihres künstlerischen oder geschichtlichen Werts eine besondere Bedeutung zu. Sie tragen zur Unverwechselbarkeit unserer Stadt bei, schaffen für die Bewohnerinnen und Bewohner Identität und bilden das baugeschichtliche Erbe.

Die Stadt hat nicht nur einen kulturellen, sondern auch einen rechtlichen Auftrag, diese Bauten zu schützen. Das vom Stadtrat erlassene Inventar informiert, welche Gebäude und Bauwerke als schützenswert erachtet werden. Dies hat aber noch keine unmittelbare rechtliche Wirkung zur Folge. Mit formellen, rechtlichen Massnahmen wird eine inventarisierte Baute erst bei Bedarf – konkret bei einem Bauprojekt oder einer Gefährdung – geschützt.

Anders verhält es sich bei den Bauten innerhalb der Altstadt. Nach Artikel 8 der Bauordnung der Stadt St.Gallen sind in der Altstadt die vor 1920 erstellten Bauten mit den charakteristischen Elementen des Aussenraums, sowie die mit besonderer Verfügung unter Schutz gestellten jüngeren Bauten zu erhalten. Die Altstadt ist deshalb im Inventar der schützenswerten Bauten ausgeklammert.

Servicespalte

Raum und Umwelt

Denkmalpflege

Stadtplanungsamt
Amtshaus
Neugasse 3
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 60
Fax +41 71 224 62 47