Accesskeys

Entwicklung St.Fiden-Heiligkreuz

Enwicklung St. Fiden Heiligkreuz

Gleisüberdeckung

Die Machbarkeit einer Gesamtüberdeckung der Gleisanlagen und der Nationalstrasse im Gebiet Bahnhof St.Fiden soll vertieft geprüft werden. Der Stadtrat beantragt einen Kostenbeitrag von CHF 368'500 beim Stadtparlament. Den übrigen und damit mehrheitlichen Anteil an den Gesamtkosten von CHF 885'000 wird von privaten Investoren und Projektentwicklern getragen.

Allgemeines zum Projekt

Mit dem Landkauf des ehemaligen Bahnareals St.Fiden konnte die Stadt Ende 2012 von den SBB ein für die Stadtentwicklung bedeutendes Grundstück erwerben. Das Grundstück ist knapp 1.9 Hektaren gross. Dazu kommt das städtische Areal «Fellhof», welches bis 2015 dem Gartenbauamt (heute Stadtgrün) als Werkhof diente. Auch das baulich und strukturell überholte Einkaufszentrum «Migros Bach» soll durch die Migros Ostschweiz totalsaniert oder neu gebaut werden.

Das gesamte Areal bildet eine sehr wichtige innerstädtische Nutzungsreserve. Aufgrund der ausserordentlich guten Erschliessungsqualität, der zentrumsnahen Lage und des Nutzungspotenzials ist eine gemischte Nutzung bestehend aus Wohn-, Gewerbe- und Dienstleistungsflächen und eine dichte, urbane Überbauung anzustreben. Auch der Bau qualitativ hochwertiger öffentlicher Aussenräume wird angestrebt.

Nach Vorbereitungsarbeiten soll in den kommenden drei Jahren mit einem mehrstufigen Planungsprozess die künftige Entwicklung des Stadtteils St.Fiden-Heiligkreuz und des Gebiets um den Bahnhof im Detail geklärt werden:

Am 28. April 2016 hat der Stadtrat zuhanden des Stadtparlaments den dafür nötigen Planungskredit über CHF 1,48 Mio. verabschiedet. Der Stadtrat will die grosse Chance nutzen, Perspektiven zu entwickeln und Impulse für eine Innenentwicklung beim Bahnhof St.Fiden zu setzen.

Servicespalte

Stadtplanung

Neugasse 3
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 60