Accesskeys

Gleisüberdeckung

Machbarkeit einer Gesamtüberdeckung soll vertieft geprüft werden

Das Gebiet Bach St.Fiden ist prädestiniert, sich zu einem neuen Stadtteilzentrum zu entwickeln. Es birgt hohe Synergiepotenziale innerhalb der angrenzenden Areale der Olma Messen, des Kantonsspitals, des geplanten Medtech- und ICT-Clusters, des künftigen Campus der Universität St.Gallen am Platztor sowie des umliegenden Siedlungsgebietes. Die flankierenden beiden Ausfallachsen Langgasse und Rorschacher Strasse begünstigen die Bildung eines neuen Stadtteilzentrums. Der Stadtrat ist zur Beurteilung gelangt, dass die Grundlagen für einen definitiven Entscheid für oder gegen eine Gesamtüberdeckung im Rahmen der groben Machbarkeitsstudie nicht in ausreichender Tiefe aufbereitet werden konnten und es deshalb verfrüht wäre, die Vision zu verwerfen. Eine vertiefte Machbarkeitsstudie zur Gesamtüberdeckung der Gleise und Autobahn soll deshalb die für einen Entscheid nötigen Sicherheiten für Politik und Wirtschaft geben.

Gleichzeitig ist der Stadtrat überzeugt davon, dass ein derartiges Grossprojekt gemeinsam von Politik und Wirtschaft getragen werden muss, um erfolgreich umgesetzt werden zu können. Der Stadtrat sieht positive Signale von Wirtschafts- und Immobilienkreisen als eine Notwendigkeit für die Durchführung der vertieften Machbarkeitsstudie und den weiteren Prozess und erwartet deshalb eine massgebliche Beteiligung von privaten Akteuren. Aus diesem Grund hat eine Delegation des Stadtrats das Gespräch mit der IG Wirtschaft St.Fiden gesucht. Stadt und Wirtschaftsverbände haben sich über ein gemeinsames Vorgehen, einen Kostenteiler und die Organisation für den nächsten Planungsschritt verständigt. Gemeinsam soll eine vertiefte Machbarkeitsstudie für eine Gesamtüberdeckung der Gleise und Autobahn erarbeitet werden.

Auftraggeberin der vertieften Machbarkeitsstudie ist eine einfache Gesellschaft, welche zur Finanzierung und Organisation der Studie gegründet wurde. Die Gesellschaft besteht aus den Unternehmen Mettler2Invest AG, Fortimo Group AG, Nüesch Development AG, der St.Galler Kantonalbank, Gewerbe Stadt St.Gallen, HEV Stadt St.Gallen sowie Wirtschaft Region St.Gallen.

Das Stadtparlament hat den Kredit an seiner Sitzung vom 22. September 2020 zugestimmt.

 

Servicespalte

Stadtplanung

Neugasse 3
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 60