Accesskeys

Siegerprojekt «Akari»

Bahnhofplatz
Bahnhofplatz

Das Siegerprojekt «Akari» stammt von der Zürcher Bürogemeinschaft Hager Landschaftsarchitektur AG und der Architekten Giuliani und Hönger in Zürich. „Akari“ basiert auf einer starken baulichen Verdichtung zwischen Rathaus und Bahnhofsgebäude. Ins Auge sticht der gläserne Kubus, der künftig den Treffpunktbereich beim Hauptzugang zu den Zügen schützen soll. Der Bahnhofplatz ist als offener Raum geplant. Locker gesetzte Bäume akzentuieren die Ränder und Übergänge des Platzes. Der Kornhausplatz wird gemäss Projekt dank verspielten Wasserelementen, Bäumen und Sitzgelegenheiten zu einem Ort, der zum Verweilen einlädt. 

Die grösste Aufgabenstellung, der „Akari“ gerecht werden muss, ist die Umsetzung des neuen Verkehrskonzeptes. Der Bahnhofsplatz stösst punkto Kapazität an seine Grenzen. Die Realisierung des Fachhochschulzentrums mit Tiefgarage nördlich des Bahnhofs hat diesbezüglich neue Chancen eröffnet. Der Bahnhofsplatz ist nun vom Individualverkehr weitgehend befreit worden und der öffentliche und der Langsamverkehr haben mehr Raum erhalten. Die gesamte Bahnhofsvorfahrt per motorisiertem Individualverkehr sowie der grösste Teil der Autoparkplätze sind auf die Nordseite des Bahnhofs verlegt worden.

Servicespalte

Raum und Umwelt

Direktion Bau und Planung

Amtshaus
Neugasse 1
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 55 71