Accesskeys

Feuerungskontrolle

Kamine

Die regelmässige Kontrolle von Öl-, Holz- und Gasheizungen ist ein wichtiger Beitrag für eine gute Luftqualität in der Stadt. Wer mit einer gut gewarteten Anlage heizt hilft mit, Luftverunreinigungen zu vermeiden und spart dabei auch erheblich bei den Heizkosten.

Aktuell: Änderung der Luftreinhalte-Verordnung

Der Bundesrat hat eine Änderung der Luftreinhalte-Verordnung (LRV) beschlossen und diese auf den 1. Juni 2018 in Kraft gesetzt. Unter Anderem wurde der Messturnus für Gasfeuerungen bis 1 MW auf vier Jahre geändert und eine Pflicht zur periodischen Messung von Holzzentralheizkesseln eingeführt.

Kleine und mittlere Gasfeuerungen

Anlagenbesitzende müssen ihre Anlage alle vier Jahre mit einer Abgasmessung durch eine anerkannte Fachfirma überprüfen lassen.

Kleine und mittlere Ölfeuerungen

Anlagenbesitzende müssen ihre Anlage alle zwei Jahre mit einer Abgasmessung durch eine anerkannte Fachfirma überprüfen lassen.

Grosse Öl- und Gasfeuerungen

Anlagenbesitzende müssen ihre Anlage jährlich durch eine anerkannte Fachfirma überprüfen lassen.

Kleine Holzfeuerungen

Der Kaminfeger kontrolliert regelmässig betriebene Holzfeuerungen alle zwei Jahre und gelegentlich betriebene Anlagen mindestens alle fünf Jahre. Die Kontrolle umfasst den Zustand der Anlage, den korrekten Betrieb und die verwendeten Brennstoffe.

Holzzentralheizkessel

Anlagenbesitzende müssen ihre Anlage mit einer Abgasmessung durch eine anerkannte Fachfirma überprüfen lassen.

Mittlere und grosse Holzfeuerungen

Der Anlagebesitzer muss seine Anlage jährlich mit einer Abgasmessung durch eine anerkannte Fachfirma überprüfen lassen.

Servicespalte

Umwelt und Energie

Vadianstrasse 6
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 19

Kundenzentrum für Energie- und Umweltfragen

Vadianstrasse 8
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 56 76

Öffnungszeiten Kundenzentrum
Montag bis Mittwoch 8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 18.00 Uhr
Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr