Accesskeys

Programm Ki-Ju-Literaturfestival

Aus aller Welt...

...so lautet das Thema des zweiten St.Galler Kinder- und Jugendliteraturfestivals. Im Zentrum stehen die Lust am Lesen, die Freude am Zuhören und der Spass am Mitmachen.

 

Eymard Toledo liest aus «Bené, schneller als das schnellste Huhn»

Bild Vera Eggermann

Eigentlich heisst er Benedito da Silva, der Junge mit der Nummer 10. Aber alle nennen ihn einfach Bené. Fussball ist für Bené das Grösste. Benés Familie lebt vom Nähen von Fussbällen, jeden Tag schaffen sie vier oder fünf Stück davon. Es ist Benés Aufgabe, die Bälle zu testen – nur die guten werden verkauft.

Eymard Toledo wurde in Belo Horizonte, der viertgrössten Stadt Brasiliens, geboren. Weil sie nach ihrem Kunststudium in Brasilien keine Arbeit fand, reiste sie durch Europa und arbeitet heute als selbstständige Grafikerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Mainz, einmal im Jahr fahren sie gemeinsam nach Brasilien.

Nach der Lesung bietet Eymard Toledo einen Collagen-Workshop an. 

10.00 Uhr | 13.00 Uhr (Südamerika-Pavillon)  

 

 

Ibrahima Ndiaye liest aus «Mini Mini, die Schlange, die Füsse haben wollte»

Bild Nicolas d'Aujoudhui

Ibrahima Ndiaye hat schon als kleiner Junge gerne den Dorfältesten zugehört, wenn sie Geschichten und Märchen vorgetragen haben. Heute liebt er es, Kindern Märchen aus Afrika zu erzählen und ihnen zu schildern, weshalb die Schlange Füsse haben wollte oder wie der Hund zu seiner feuchten Schnauze kam.

Ibrahima Ndiaye, 1963 in Senegal geboren, lebt seit 1987 in Deutschland. Er studierte Germanistik, Romanistik und Anglistik in Dakar und Saarbrücken und ist als Kulturvermittler, Theaterpädagoge, Musiker und Tänzer tätig. Als freischaffender Künstler ist es ihm ein Anliegen, die afrikanische Kultur zu vermitteln und erlebbar zu machen.

11.00 Uhr | 14.00 Uhr (Afrika-Pavillon)

 

 

Matthias Albold liest aus «Djadi, Flüchtlingsjunge» von Peter Härtling

Bild Rosette Scherer

Djadi ist elf, als er alleine aus Syrien flieht und in Frankfurt strandet. Niemand weiss, was er bei seiner Flucht über das Mittelmeer erlebt und was er verloren hat. Ganz allmählich lernt er den Menschen in der Alten-WG, die ihn aufgenommen hat, zu vertrauen. Ein berührender Roman voller Zuversicht, mit dem man in die verwundete Seele eines Kindes blickt.

Peter Härtling, 1933 - 2017, ist in Chemnitz geboren. Er erlebte als Kind den Zweiten Weltkrieg mit all seinen Grausamkeiten und war selbst auf der Flucht. Für seine Kinder- und Jugendbücher erhielt er zahlreiche Preise. «Djadi, Flüchtlingsjunge» erschien 2016 und war sein letztes Buch.

Matthias Albold stammt aus Mannheim. Er erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler an der Theaterwerkstatt Mainz. Seit 2000 gehört er zum Schauspielensemble des Theaters St.Gallen.

12.30 Uhr | 15.00 Uhr (Asien-Pavillon) 

 

 

«Feel the beat!» Musik-Workshop mit Esther Strässle

Bild Samara Bamert

Trommeln, bewegen, singen - alle können mitmachen. Erlebe wie aus verschiedenen Rhythmen und Klängen in kürzester Zeit ein tolles Ad-hoc-Konzert entsteht. Bist du auch dabei? Für Kinder ab 8 Jahren und ihre Eltern.

Esther Strässle ist ausgebildete Musikpädagogin. Sie unterrichtet an der Musikschule Gaiserwald und leitet mit viel Leidenschaft Kinderchöre und eine kreative Tanzwerkstatt für Kinder.

10.00 Uhr | 12.00 Uhr | 15.30 Uhr (Afrika-Pavillon)

 

 

Weitere Attraktionen aus aller Welt…

  • Japanische Schriftzeichen malen

  • Schminken

  • Instrumente bauen

  • Hörstation mit verschiedensprachigen Geschichten

  • Armbändeli flechten

  • Buttonmaschine

  • Collagen kleben

  • Lebkuchen und Kulurakia backen

  • Am Rad der Welt drehen

  • Spiele aus aller Welt

  • Ausstellung St.Galler Schulklassen


… finden am Samstag, 17. November 2018 von 10 – 16 Uhr in und um die Bibliothek statt.

 

 

Servicespalte

Themenbild Schule und Bildung

Stadtbibliothek Katharinen

Kinder- und Jugendbibliothek
Katharinengasse 11
9004 St.Gallen

Telefon +41 58 229 09 80

Öffnungszeiten

Montag: 14 - 18 Uhr
Dienstag bis Freitag: 10 - 18 Uhr
Samstag: 9 - 17 Uhr

Newsletter