Accesskeys

Regeln

OZ Engelwies Bruggen - Schulhausordnung

Gemäss Beschluss des Schulrates der Stadt St. Gallen ist allen Schülerinnen und Schülern verboten:

  • Der Suchtmittelkonsum auf dem Schulareal während der gesamten Schulzeit, beim Schulhauswechsel und an Schulveranstaltungen.
  • Der Besuch von Gaststätten während der Schulzeit

Beim 1. Verstoss gegen das Suchtmittelverbot erhält die Schülerin oder der Schüler einen Eintrag in die Meldekarte und 2 Straflektionen. Beim 2. Verstoss zusätzlich einen Elternbrief. Weitere Verstösse werden über den Disziplinarweg geahndet.

Wir legen Wert darauf, dass auf dem gesamten Schulareal Sauberkeit und Ordnung herrscht. Abfälle gehören in die Abfallkübel.

Fehlbare Schülerinnen und Schüler werden zu Reinigungsarbeiten eingesetzt.

Mit Ausnahme der Werkstätten, der Küchen und der Bibliothek ist in allen Zimmern das Tragen der Strassenschuhe nicht gestattet.

Die Spezialräume (Informatik, Lehrer- und Besprechungszimmer, Lehrerarbeitsraum, Experimentieren, Werkstätten, Fotolabor, Turnhallen) dürfen nur mit der Lehrkraft betreten werden.

Die Öffnungszeiten werden an der Eingangstüre angeschlagen.

Schülerinnen und Schüler dürfen sich während der Schulhausöffnungszeiten mit Ausnahme der grossen Pausen jederzeit in der Eingangshalle der Realschule Engelwies aufhalten.

Die Schulhäuser sind offen von 0730 - 1200 und von 1320 - 1800. Für diejenigen Schüler und Schülerinnen, die länger im Schulhaus sind (ECDL, KET, Handarbeit, Werken), öffnet und schliesst die betreffende Lehrkraft.

Aktuelle Benützerreglemente der Aufenthaltsräume werden angeschlagen.

Schülerinnen und Schüler, die auf eine spätere Lektion erscheinen müssen, dürfen sich erst ab Beginn der Zwischenpause im 1. oder 2. Stock aufhalten.

Lehrkräfte schicken Schüler und Schülerinnen, die sich vor und nach ihren Stundenplanzeiten in den Gängen des 1. und 2. Stockes aufhalten, in die Einganghalle.

Wir erwarten, dass die Schülerinnen und Schüler angemessen bekleidet zum Unterricht erscheinen. Dies heisst insbesondere keine Trainer, militärische und zu freizügige Kleidung. Kopfbedeckungen und Kopftücher sind im Unterricht und während Schulveranstaltungen auszuziehen.

Massnahmen: Thematisierung (Gespräch) individuell.

Nicht gestattet sind:

  • das Werfen von Gegenständen und Steinen
  • das Schneeballwerfen auf den Kiesplätzen. Auf dem Hartplatz beim Bruggen Schulhaus und auf dem Platz des Aussenschulzimmers Engelwies ist das Schneeballwerfen gestattet.
  • das Hinauslehnen und Rufen aus den Fenstern
  • das Kaugummikauen im Schulhaus
  • das Spucken im Schulhaus, auf dem Pausenareal und in der Turnhalle

Massnahme: 1 Lektion Strafarbeit

Benutzung und Störungen durch elektronische Geräte, die im Schulhaus benützt werden (Natel, Pager, Walkmen usw.)

Beim 1. Verstoss werden die Geräte bis zur nächsten grossen Pause eingezogen.

Beim 2. Verstoss werden die Geräte bis zur nächsten grossen Pause eingezogen und 1 Lektion Strafarbeit wird ausgesprochen

In den grossen Pausen begeben sich alle Schüler und Schülerinnen rasch ins Freie. Sie halten sich dort innerhalb des bezeichneten Pausenareals auf. Nach den grossen Pausen begeben sich die Schülerinnen und Schüler direkt ins betreffende Klassenzimmer. Nach dem 2. Gong befinden sich keine Schülerinnen mehr im Gang.

Schüler und Schülerinnen, die nach dem 2. Läuten nach der Pause noch im Gang sind, werden mit einer Straflektion bestraft. Die Schulzimmer sind nicht abgeschlossen. Die Lehrkräfte beginnen den Unterricht mit dem 2. Läuten.

Die Pausenaufsicht kontrolliert die ganze Pause den Pausenbetrieb.

Zwischenpausen gehören zur Arbeitszeit der Schülerinnen und Schüler und werden nur für den Zimmer- oder Lehrerwechsel eingesetzt. Zwischenpausen werden im Schulzimmer verbracht.

Beim Schulhauswechsel zwischen Bruggen und Engelwies benützen die Schülerinnen und Schüler die Unterführung Zürcherstrasse und nehmen den Weg durch den Spielplatz südlich der Spielwiese.

Die Schülerinnen und Schüler verbringen die Pause auf ihrem Pausenareal bis 1000 bzw. 1545 und wechseln dann das Schulhaus oder gehen zur Turnhalle.

Der Wechsel zu den Küchen (Feldli und Stadt) findet auf direktem Weg während den Pausen statt.

Weisungen für spezielle Fälle

Unfälle sind privat versichert.

Fundgegenstände werden dem Hauswart abgegeben. Bei ihm können sich die Eigentümer und Eigentümerinnen melden.

Diebstähle sind sofort dem Klassenlehrer und dem Schulleiter zu melden. In den Kleidungsstücken im Korridor und in den Garderoben dürfen sich keine Wertsachen befinden.

Die Schule haftet nicht für gestohlene oder verlorene Wertsachen.

Servicespalte

Teaser Schönenwegen

Realschule Engelwies Bruggen

Schulleitung a. i. Rolf Breu
Schulleiter-Stv. a. i. Marco Battilana
Engelwiesstrasse 1
9014 St.Gallen

Telefon +41 71 499 20 80

Schulhaus Bruggen

Zürcher Strasse 239
9014 St.Gallen

Telefon +41 71 499 20 80