Accesskeys

In der Oberstufe

Auf dem Pausenplatz des Oberstufenzentrums Zil

Sekundarklassen

In Sekundarklassen werden erhöhte Anforderungen im sprachlichen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich gestellt. Von den Schülerinnen und Schülern wird eine entsprechend hohe Leistungsbereitschaft und rasche Auffassungsgabe erwartet.

Die Sekundarschulausbildung bildet die Grundlage für viele anspruchsvolle Berufslehren und für weiterführende Schulen wie das Gymnasium, die WMS (Wirtschaftsmittelschule), die FMS (Fachmittelschule) oder die BMS (Berufsmaturitätsschule). Die Sekundarschülerinnen und -schüler werden auf die Aufnahmeprüfungen für diese weiterführenden Schulen vorbereitet. Besonderes Augenmerk gilt der Berufswahl.

Realklassen

In Realklassen werden die gleichen Fachbereiche wie in Sekundarklassen unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erhalten aber mehr Zeit, um Themen sachbezogen zu vertiefen.

Die Realschulausbildung bildet die Grundlage für zahlreiche Berufslehren oder ein 10. Schuljahr. Der Berufswahlprozess ist ein zentrales Thema. In enger Begleitung von Lehr- und Fachpersonen der Berufs- und Laufbahnberatung, lernen die Schülerinnen und Schüler ihre Neigungen und Fähigkeiten kennen. Mit entsprechendem Leistungsausweis ist ein Übertritt aus der 1. Realklasse in die 1. Sekundarklasse möglich.

Kleinklassen

Die Schülerinnen und Schüler der Kleinklassen werden in kleineren Lerngruppen unterrichtet, womit den individuellen Neigungen, Fähigkeiten und Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler besser entsprochen werden kann.

Auch in der Kleinklasse ist der Berufswahlprozess ein zentrales Thema. Hier geht es insbesondere darum, dass die Schülerinnen und Schüler eine Berufslehre finden, die ihren Leistungsfähigkeiten entspricht. Geeignet sind vorwiegend handwerklich ausgerichtete Berufslehren.

Damit der Übergang in die Berufswelt möglichst reibungslos gelingt, bieten die Lehrpersonen der Kleinklassen eine individuelle Nachbetreuung über die Schulzeit hinaus an.

Timeout-Schule

Die Timeout-Schule ist ein Förderangebot für Oberstufenschülerinnen und -schüler in schwierigen Situationen. Die zeitlich begrenzte Einteilung soll den Jugendlichen Chance zur Standortbestimmung und Neuausrichtung sein. Das Ziel ist eine persönliche Entwicklung, die eine Wiedereingliederung in eine Regelklasse möglich macht.

Servicespalte

Schule und Bildung

Schule und Musik

Neugasse 25
9004 St.Gallen

Telefon +41 71 224 53 11

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08.00 – 12.00 Uhr

13.30 – 17.00 Uhr

Telefonzeiten

Montag bis Freitag

8.30 – 11.30 Uhr

13.30 – 16.30 Uhr