Accesskeys

Primarschule Halden

50 Jahre Halden

Das Schulhaus Halden wurde als Rohbetonbau in den Jahren 1966-1968 von den Architekten Klaus und Stadlin geplant und erbaut. In diesen Jahren stiegen die Schülerzahlen in der Stadt St.Gallen stetig an, bereits 1974 wurde ein Erweiterungsbau, das grüne Haus, eröffnet. 1982 wurde die Schulanlage Halden im Aussenbereich komplett saniert und erhielt ihr farbiges Kleid sowie die grosszügige Grünanlage.

Im Schulhaus Halden gibt es auch viel Kunst am Bau: Im blauen Haus steht der grosse Lebensbaum von Walter Burger. Im roten Haus ziert über drei Stockwerke hinaus ein Zirkusgemälde von Walter Koch das Treppenhaus. Auf dem Pausenplatz bezeichnet die Buchstabenschwelle von Bernhard Tagwerker mit flimmernden Zahlen und Buchstaben den Übergang von der freien Natur in die Schule.

Vieles hat sich in den 50 Jahren verändert: Die Klassengrösse, die Pädagogik, die Zusammenarbeit im Team und mit den Eltern. Heute werden im Schulhaus Halden und in den dazugehörigen umliegenden Kindergärten ca. 381 Kinder in 20 Klassen unterrichtet. Doch das Schulhaus Halden ist und bleibt ein Treffpunkt im Quartier für Jung und Alt, Klein und Gross. Es ist ein Ort des Wohlfühlens und ein Ort des Lernens.

Foto Schulhaus Halden

Schulhaus Halden: «Ein Ort des Wohlfühlens und des Lernens für Alle»

Etwa 400 Kinder besuchen unser Schulhaus Halden oder die Kindergärten Kubly I, Kubly II, Achslenweg I, Achslenweg II, Rehetobelstrasse  und Grütli. Rund 45 Lehrpersonen bieten den Kindern optimale Lernbedingungen, damit sie sich entfalten können. In der Lerngemeinschaft Halden legen wir grossen Wert auf gegenseitigen Respekt, auf Toleranz und Wertschätzung. Das heisst, Beziehungsarbeit ist für uns zentral. Wir schauen hin und zeigen Interesse für das Gegenüber. Das Wohlbefinden ist der Nährboden jeglichen Unterrichtens. Wir haben auch äusserlich optimale Bedingungen.

Unsere Schulanlage ist eine grüne Oase. Dutzende verschiedener Baum- und Straucharten bieten für Vögel und andere Tierarten hervorragende Bedingungen. Teiche, Kaninchen und Hühner laden zum Beobachten ein. Also Lernen nicht nur im Schulzimmer, sondern bereits vor der Haustüre! Auch diverse Spielplätze und Spielgeräte stehen unseren Kindern zur Verfügung.

Jahresmotto 2019/2020: Spielend durchs Jahr

Logo "Spielend durchs Jahr"

Dieses Jahr werden wir das Thema SPIEL in unser Zentrum setzen. Spielen bedeutet nicht nur einfach spielen. Heisst es doch:

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“ (Friedrich Schiller).

Wir wollen ermöglichen, auf allen Ebenen, mit allen Sinnen zu lernen und dies mit Freude. Im Spiel ist es so gut möglich zu lernen. Die Kinder erfahren neue Strategien, trainieren ihr Gedächtnis, müssen sich sozial engagieren u.s.w. Wir werden unser Jahresmotto ebenfalls in unsere schulinternen Weiterbildungen und schulischen Anlässe einbauen. Ich möchte Sie ermuntern, auch daheim mit Ihrem Kind zu spielen. Wir werden Ihnen in jedem Haldenbulletin ein Familienspiel vorstellen und die Hintergründe dazu erklären. Ich wünsche Ihnen viel Spass und Freude dabei.  

Servicespalte

Teaser Schönenwegen

Primarschule Halden

Schulleitung Annina Fricker
Oberhaldenstrasse 15
9016 St.Gallen

Telefon +41 71 499 24 30