Accesskeys

Partizipation ohne Stimmrecht

Vorstoss von Jugendlichen

15 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren können sich mit einem "Jugendlichenvorstoss" an das Stadtparlament wenden. Sie können Sachverhalte des städtischen Lebens zur Sprache bringen oder Lösungsvorschläge aus der Sicht der Jugendlichen einbringen. Wie man einen Jugendlichenvorstoss macht und wie er im Stadtparlament behandelt wird erklärt das Jugendsekretariat.

Vorstoss von Migrantinnen und Migranten

Die Dachorganisation der Migrantinnen und Migranten im Kanton St.Gallen kann sich mit einem "Vorstoss der Migrantinnen und Migranten" an das Stadtparlament wenden. Damit kann ein Sachverhalt des städtischen Lebens zur Sprache gebracht werden und es können Lösungsvorschläge aus der Sicht der Migrantinnen und Migranten gemacht werden.

Haben Sie als hier wohnhafte Ausländerin oder Ausländer ein Anliegen an die Stadt St.Gallen? Wenden Sie sich an die Stimme der Migrantenvereine des Kantons St.Gallen.

Quartieranliegen

Die Quartiervereine und Quartierorganisationen verfügen über einen "direkten Draht" zur Stadtverwaltung. Einwohnerinnen und Einwohner können sich mit Anliegen, die ein Quartier besonders betreffen, an ihren Quartierverein oder an den Quartierentwickler wenden.

Die Adressen der Quartiervereine und Quartierorganisationen in der Stadt St.Gallen sind im Verzeichnis "sankt galler netz" - Vereine, Kultur, Soziales unter der Rubrik "Politik" zu finden.

Anliegen von Kindern

Kinder können sich mit ihren Anliegen an die Anlaufstelle für Kinder im Amt für Gesellschaftsfragen wenden.

Servicespalte

Verwaltung und Politik

Stadtkanzlei

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 53 25