Accesskeys

Zivilstandsamt

  • beurkundet den Personenstand im informatisierten Standesregister „Infostar“ nach Bun­desrecht und kantonalem Recht 
  • beurkundet die Zivilstandsereignisse Geburt, Eheschliessung, eingetragene Partnerschaft, Tod und Kindesanerkennung in St.Gallen, Degersheim, Eggersriet, Häggenschwil, Muolen und Wittenbach 
  • beurkundet Personenstandsänderungen aufgrund von Gerichtsurteilen und Verwaltungsverfügungen

Personen und Finanzen

Finanzen (in CHF 1000)

          

2013

2014

2015

Aufwand

 

  1 597

1 641

1815

Ertrag

 

    629

639

640

Aufwandüberschuss

 

968

1 002

1175

Personalbestand

 

 5.6

5.6

5.6

 

Jahresschwerpunkte

Am 1. Juli 2014 ist die Änderung des Zivilgesetzbuches zum Sorgerecht in Kraft getreten. Die gemeinsame elterliche Sorge soll inskünftig auch bei nicht miteinander verheirateten Eltern als Regelfall gelten. Im Gegensatz zu miteinander verheirateten Eltern, welche automatisch die gemeinsame elterliche Sorge innehaben, bedarf es dafür jedoch entweder einer gemeinsamen Erklärung der Eltern oder eines Entscheides der Kindesschutzbehörde oder des Gerichts. Die Erklärung über die gemeinsame elterliche Sorge können die Eltern entweder an die Kindesschutzbehörde oder im Zusammenhang mit der Vaterschaftsanerkennung an das Zivilstandsamt richten.

In Bezug auf die Namensführung wird das Kind nicht miteinander verheirateter Eltern gleich gestellt wie das Kind miteinander verheirateter Eltern. Die von den nicht miteinander verheirateten Eltern bei der Geburt des ersten Kindes bestimmte Namensführung oder die innerhalb eines Jahres seit Begründung der gemeinsamen elterlichen Sorge für dieses Kind abgegebene Namenserklärung gilt für alle gemeinsamen Kinder dieser Eltern, unabhängig von der Zuteilung der elterlichen Sorge.

Im Weiteren sollen die Eltern gestützt auf die Änderungen der Verordnung über die AHV anlässlich der Erklärung über die gemeinsame elterliche Sorge auch vereinbaren, wie die Erziehungsgutschriften aufzuteilen sind.

 

2013

2014

2015

Geburten

2384

2 321

2551

Ehevorbereitungsverfahren

487

526

519

Eheschliessungen (Trauungen)*

392

432

425

Eingetragene Partnerschaften

5

9

9

Todesfälle

1247

1 235

1349

Bestattungen von Einwohnern/innen

563

544

577

  davon Urnenbeisetzungen

499

478

522

  davon Erdbestattungen

64

66

55

Kindesanerkennungen

210

216

181

Einbürgerungen

616

442

514

Eheauflösungen

222

235

217

Namenserklärungen

184

119

3

Partnerschaftsauflösungen

2

0

113

 

*58% der Eheschliessungen sind Ehen mit Ausländer/innenbeteiligung.

Die Differenz zwischen den Ehevorbereitungsverfahren und den Eheschliessungen ist so zu interpretieren, dass Ehevorhaben wohl in St.Gallen angemeldet worden sind, die Trauungen aber auswärts stattfanden oder noch nicht stattgefunden haben.

Servicespalte

Verwaltung und Politik

Stadt St.Gallen

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 21

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:

08.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

08.30 bis 18.00 Uhr

Freitag:

08.30 bis 16.30 Uhr