Accesskeys

Jugendsekretariat

  • bearbeitet kinder- und jugendspezifische Themen und gibt Informationen dazu an interessierte Personen ab.
  • berät und begleitet Kinder und Jugendliche sowie deren Bezugspersonen in Lebensfragen und Krisensituationen.
  • initiiert, unterstützt und begleitet Angebote, Projekte und Aktionen für Kinder und Jugendliche.

Personal und Finanzen

 

2013

2014

2015

Aufwand

3 482

3 499

3 595

Ertrag

524

498

400

Aufwandüberschuss

2 958

3 001

3 195

Personalbestand

22.73

23.56

24.26

 

Jahresschwerpunkte

Offene Arbeit mit Kindern – Aufbau abgeschlossen

Mit dem Aufbau im Westen ist die dritte Etappe der Offenen Arbeit mit Kindern vollendet und damit der Gesamtaufbau abgeschlossen. Sich austoben, werken, basteln, Theater spielen, kochen, backen, rumhängen, spielen und nochmals spielen – das können nun die Primarschulkinder der Stadt St.Gallen in den verschiedenen Angeboten im Osten, Zentrum und Westen der Stadt. Ob in Turnhallen oder in drei Kindertreffs, ob outdoor auf Schulhausplätzen oder in Parks, es ist für jedes Kind etwas dabei. Während in den Open Sundays und dem Kinderaktiv der Fokus auf Spiel und Bewegung liegt, wird in der Werkstatt und in den Werkmobilen das handwerkliche und gestalterische Können gefördert. Andere Kinder zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und mit ihnen zu spielen bleibt aber das Wichtigste.

Jugendsekretariat unterwegs

Menschen begegnen, in Kontakt treten, Trends aufspüren, Brennpunkte erkennen – dafür sind die Mitarbeitenden des Jugendsekretariats unterwegs. Einerseits bietet das Jugendsekretariat Räume, um zusammenzukommen, um Kreativität zu fördern und aktiv zu sein, anderseits ist es mit verschiedenen Angeboten unterwegs. Die Mobile Jugendarbeit ist Gesprächspartner für Jugendliche an Brennpunkten im öffentlichen Raum, aber auch auf Pausenplätzen, Grünflächen oder an Anlässen ist sie mit verschiedenen Angeboten und Aktionen präsent. Sehen Kinder den bunten Bauwagen, das Spielmobil, das Werkmobil oder einfach Mitarbeitende mit pinkfarbenen T-Shirts auf dem Pausenplatz, wissen sie: Jetzt ist die Offene Arbeit mit Kindern hier. Mit vielen Ideen und noch mehr Material geht es auf zum grossen Werken, Basteln und Spielen. Andere hingegen kennen denselben Bauwagen als beliebten Treffpunkt am OpenAir St.Gallen. Beim städtischen Begegnungstag und an verschiedenen Fachtagungen zieht die rauchende Informations-Rakete interessierte Blicke auf sich. Mit ihr können die vielfältigen Themen der Jugendinformation weitergegeben werden. Unterwegs und offen sein für Neues, so bleibt das Jugendsekretariat der Kinder und Jugendlichen.    

Kreative Entfaltungsräume an der Davidstrasse 42

Viele kreative Jugendliche in der Stadt St.Gallen verbringen – wie schon Raphael Grischa, der dieses Jahr die Kunstszene in Los Angeles erobert hat – Tage oder sogar Nächte im Dachgeschoss des Lagerhauses, um die eigene Kleiderkollektion mittels Siebdruck zu kreieren, in der wöchentlichen Theatergruppe mitzuwirken oder sich mit Fotografie und Videografie auseinanderzusetzen. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Räume erlauben der St.Galler Jugend, sich aktiv am Kulturgeschehen zu beteiligen. Auch eine Lerngruppe sowie eine Comic-Manga-Gruppe verwirklichen sich in diesen Räumlichkeiten. Die Mitarbeitenden, welche die Räume verwalten, die Jugendliche beraten und in der Umsetzung ihrer Vorhaben eine unterstützende Rolle einnehmen, nehmen sich jeder Idee an, welche von Jugendlichen an sie herangetragen wird.

Ein sonnenverwöhnter Sommerplausch

2015 hat sich der Sommer von seiner prächtigsten Seite gezeigt. Dies zur grossen Freude der rund 750 Kinder, die sich für die zahlreichen Kurse im Rahmen des Sommerplausches angemeldet hatten. Während das Verhältnis der angemeldeten Buben und Mädchen in den vergangenen Jahren im gesamten Sommerplausch stets ausgeglichen war, nahmen 2015 eindeutig mehr Mädchen teil. Eine weitere Zunahme zeigte sich bei den spontanen Anmeldungen über das Projekttelefon.

Von den insgesamt 60 Angeboten im Freizeitplausch waren 18 neu. Einige davon reihten sich in der Beliebtheitsliste sofort ganz oben ein. Dazu gehörten die Führung auf dem Flughafen Zürich, die Fotosafaris in St.Gallen und Kochen wie die Profis. Ein Naturerlebnis der besonderen Art bot die Naturschule St.Gallen mit dem wissenschaftlichen Monitoring ausgewählter Populationen von Flusskrebsen. Die populären Cupcakes gab es nicht nur aus dem Backofen, sondern auch aus dem Textilmuseum: Aus Stoff entstanden dekorative Mini-Kuchen.

Bewerbungsgruppe

An 42 Mittwochnachmittagen erarbeiteten 79 Jugendliche Grundlagen, um eine Schnupperlehre, ein Praktikum oder eine Lehrstelle zu bekommen. Sie wurden dabei von Fachpersonen unterstützt. Die Bewerbungsgruppe dient dazu, herauszufinden, wo es noch Feinschliff braucht. Telefonate und Vorstellungsgespräche werden geübt, Bewerbungsunterlagen erstellt und der Lernenden-Knigge verinnerlicht. Unterzeichnete Lehrverträge werden gemeinsam gefeiert, denn dies motiviert die verbliebenen Gruppenteilnehmerinnen und -teilnehmer, weiterhin am Ball zu bleiben.

«Ich bin mehr – mach mehr aus dir!»

Die Offene Jugendarbeit West hat das Projekt „Ich bin mehr – mach mehr aus dir!“ umgesetzt. Das Projekt gibt Jugendlichen im Oberstufenalter Impulse für eine kritische Auseinandersetzung mit den persönlichen Wunsch- und Idealvorstellungen. Dazu wurden die Themen Knigge, gutes Benehmen, Haltung, Auftritt, Bewegung sowie gesunde, bewusste Ernährung thematisiert. Das Projekt schloss mit der Übergabe eines Zertifikats an die Teilnehmenden.

Zahlen aus dem Jugendsekretariat

 

 

2013

 

2014

 

2015

Beratungsgespräche

 

2 207

 

2 201

 

2 017

Informationsgespräche

 

2 510

 

2 370

 

2 568

Jugendliche: Treff Besucher/-innen

 

25 106

 

21 914

 

18 130

Jugendliche: Teilnahme an Aktionen

 

1 718

 

4 820

 

4 031

Jugendliche: Kontakte im öffentlichen Raum

 

3 320

 

4 250

 

4 400

Kinder: Treff Besucher/-innen

 

2 040

 

3 066

 

*3 585

Kinder: Teilnahme Aktionen und Kurse**

 

4 212

 

4 858

 

*7 546

Likes auf facebook

 

1 863

 

2 627

 

3 066

 

*  Start offene Arbeit mit Kindern West, Januar 2015

** inkl. Sommerplauschkurse

Servicespalte

Verwaltung und Politik

Stadt St.Gallen

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 21

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:

08.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

08.30 bis 18.00 Uhr

Freitag:

08.30 bis 16.30 Uhr