Accesskeys

Schulamt

  • führt die Volksschulen samt städtischen Kindergärten
  • sorgt für medizinische und schulpsychologische Abklärungen an Kindern und organisiert notwendige Therapien
  • stellt ein bedarfsgerechtes familien- und schulergänzendes Betreuungsangebot zur Verfügung und fördert die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen
  • führt in Kooperation mit dem Kanton eine öffentliche Bibliothek

Personal und Finanzen

 201220132014

Aufwand (in CHF 1 000)

107 798

113 138

114 904

Ertrag (in CHF 1 000)

9 512

9 502

9 931

Aufwandüberschuss (in CHF 1 000)

98 286

103 636

 104 973

Personalbestand (ohne Lehrpersonen)

183

173

209

Anzahl Lehrpersonen (ohne ISF)

686

685

671

Anzahl Pensen

402.9

405.6

399.2

 

Jahresschwerpunkte

Schul- und Betreuungsbauten

Auf dem Gebäudesockel des Doppelkindergartens Oberzilstrasse ist ein energetisch innovativer Neubau aus Holzelementen entstanden. Die in den Unter­richtsraum integrierte Garderobe ermöglicht  Doppel­nutzungen und erhöht die betriebliche Flexibilität.

In den Sommerferien 2015 haben die Bauarbeiter das Primarschulareal St.Leonhard in Beschlag ge­nommen. Die alte Turnhalle ist rückgebaut, der Bau­grund für einen Neubau vorbereitet. Das sanierte Schulhaus und der Neubau mit Turnhalle, Mehrzweck­raum und Tagesbetreuung können 2017 in Betrieb genommen werden.

Im Primarschulhaus Spelterini wurden die Inte­gration eines Kindergartens, die Vergrösserung der Tagesbetreuung, die Schaffung von Gruppenräumen sowie die Neugestaltung eines kindergerechten Aus­senraums realisiert.

Das Schulhaus Rotmonten wurde für die Fassa­densanierung eingerüstet. Das neue Kleid schützt die bestehende Bausubstanz und gibt der Schule ein neues Gesicht.

Der Mittagstisch der Primarschule Feldli ist umge­zogen. Er wurde räumlich mit dem Tageshort zusam­mengelegt. Das bestehende Gebäude am Gerbeweg wurde dafür mit einem Ergänzungsbau erweitert. Die Bauelemente stammen von einem Pavillon aus Wit­tenbach, welcher während einiger Jahre als Wohn­haus für Sehbehinderte diente.

Schulentwicklung

In diesem Jahr starteten die Weiterbildungen im Rahmen des Projekts «Kompetenzen fördern und ab­bilden» für die Lehrpersonen der Grundstufe sowie der dritten und vierten Klassen. In den Weiterbildungen werden  die Lehrpersonen auf die pädagogische Herausforderung der Kompetenzorientierung, eines Kern­themas des auf dem Lehrplan 21 basierenden neuen Lehrplans des Kantons St.Gallen, vorbereitet.

Mit Auffrischungs­ und Austauschtagen wird der Unterrichtsentwicklung im Bereich des eigenverant­ wortlichen und kooperativen Lernens weiterhin Beach­tung geschenkt.

Im Projekt «OS2020» wurden  die ersten Schritte der Phase I «Sekundarklassen und Realklassen unter einem Dach» in Angriff genommen.

Medienpädagogik und Informatik

Nachdem 40 Personen aus verschiedenen Bereichen des Schulamts eine spezifische Weiterbildung in Medien­pädagogik erfolgreich absolviert haben, verfügen seit August 2015 alle Schulen und Tagesbetreuungsein­richtungen über Beauftragte für Medienpädagogik, welche bei Bedarf die Leitungspersonen und ihre Kolleginnen und Kollegen unterstützen.

Musikschule

Die Musikschule der Stadt St.Gallen widerspiegelt mit einem Fächerangebot vom Singland für Kindergartenkinder bis zum Erwachsenenunterricht und von der Alten Musik bis zum Rock-Pop-Bereich die ganze Palette gelebter Musik unserer Gesellschaft. Alle Kinder der Stadt dürfen in der Musikalischen Grundschule erste Erfahrungen im Musizieren machen. In Konzerten der Chöre, der Streicher-, Gitarren-, Akkordeon- und Blasensembles sowie Bands bereicherten die Instrumentalschülerinnen und -schüler im Jahr 2015 das Kulturleben St.Gallens.

Nach der Verabschiedung des bisherigen Schulleiters in den wohlverdienten Ruhestand stellte die Suche nach einem Nachfolger eine besondere Herausforderung des Jahres 2015 dar.

Betreuungsangebote

Auf das Schuljahr 2015/16 konnten an zwei Standorten (Spelterini und Schönenwegen) die jeweiligen Freiwilligen Schulhausangebote (FSA) und Horte zu einer bedarfsgerechten Tagesbetreuung (FSA+) zusammengeführt werden. Zurzeit führt die Stadt zehn Tagesbetreuungsangebote und elf FSA.

Die im Jahr 2014 gestartete Weiterbildung für Betreuungspersonen im FSA in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen konnte im Frühling 2015 erfolgreich abgeschlossen werden.

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek wurde per 1. Januar 2015 in die Stadtverwaltung integriert. Am 28. Februar 2015 wurde das Provisorium von Kantonsbibliothek und Stadtbibliothek in der Hauptpost und am 24. April 2015 die neu eingerichtete Kinder- und Jugendbibliothek Katharinen feierlich eröffnet. Die Zusammenarbeit in der Bibliothek Hauptpost ist erfolgreich. Die Ausleihzahlen sind gestiegen.

Gesundheit, Beratung und Therapien

Der Schulgesundheitsdienst (SGD) im Gaiserbahnhof konnte sich gemeinsam mit dem Heilpädagogischen Dienst an einem Tag der offenen Türe der Öffentlichkeit präsentieren.

An der Kinder- und Jugendzahnklinik erfolgte im Bereich der Qualitätssicherung und Hygiene nach drei Betriebsjahren eine Rezertifizierung.

Kennzahlen Schulen

 

2013

2014

2015

Anzahl Kinder Kindergarten

1 321

1 228

1 271

Anzahl Kinder Primarstufe

3 308

3 322

3 378

Anzahl Kinder Integrationsklassen Primarstufe

88

49

47

Anzahl Kinder Kleinklassen Primarstufe

88

67

78

Anzahl Jugendliche Sekundarschule

552

530

533

Anzahl Jugendliche Realschule

644

621

631

Anzahl Jugendliche Integrationsklassen Oberstufe

32

17

18

Anzahl Jugendliche Kleinklassen Oberstufe

115

109

104

Anzahl Klassen Kindergarten

65

63

64

Anzahl Klassen Primarstufe

167

165

169

Anzahl Integrationsklassen Primarstufe

5

5

4

Anzahl Kleinklassen Primarstufe

7

6

6

Anzahl Klassen Sekundarschule

25

25

26

Anzahl Klassen Realschule

39

34

34

Anzahl Integrationsklassen Oberstufe

2

2

2

Anzahl Kleinlassen Oberstufe

10

10

9

Durchschnittliche Klassengösse Kindergarten

19.1

19.5

19.8

Durchschnittliche Klassengösse Primarstufe

20.6

20.8

20.5

Durchschnittliche Klassengösse Integrationsklassen PS

11.2

10.2

11.8

Durchschnittliche Klassengösse Kleinklassen Primarstufe

10.5

11.2

13.0

Durchschnittliche Klassengrösse Sekundarschule

21.2

21.2

20.5

Durchschnittliche Klassengrösse Realschule

17.6

18.3

18.5

Durchschnittliche Klassengrösse Integrationsklassen OS

9.5

8

9

Durchschnittliche Klassengrösse Kleinklassen Oberstufe

10.9

10.9

11.5

Anzahl Pensen Kindergarten

78.6

76.5

*64.7

Anzahl Lehrpersonen Kindergarten (ohne ISF)

124

120

119

Anzahl Pensen Primarstufe

215

214.8

*227.6

Anzahl Lehrpersonen Primarstufe (ohne ISF)

399

394

404

Anzahl Pensen an der Oberstufe

112

107.5

*129.4

Anzahl Lehrpersonen an der Oberstufe

162

165

170

* Die Differenzen der Pensen zum Vorjahr sind in der Regelung des neuen Berufsauftrags begründet.

Kennzahlen Musikschulen

 

2013

2014

2015

Anzahl Pensen

28.0

26.7

27.9

Anzahl Lehrpersonen

97

98

101

Anzahl Schülerinnen und Schüler

3 007

3 138

3 229

 

Kennzahlen Betreuungsangebote

 

2013

2014

2015

Anzahl Kinder an den Mittagstischen, in Horten und FSA+

1 117

1 126

1 150

Anzahl besuchte Einheiten

4 430

4 862

5 196

 

Kennzahlen Stadtbibliothek

 201320142015
Ausleihen Hauptpost--248 030
Ausleihen Katharinen--253 504
Digitale Ausleihen *--52 667
Total--554 201
Benutzende Hauptpost--7 958
Benutzende Katharinen--6 677
Total--14 635
Besuchende Hauptpost--93 100
Besuchende Katharinen--125 857
Total--218 957
Bestand Hauptpost--40 135
Bestand Katharinen--37 390
Total--77 525

Kennzahlen SGD / Schularztdienst

 

2013

2014

2015

Untersuchte Kinder

1 585

1598

1 621

Untersuchte Klassen

142

140

140

Impfungen (Polio, MMR, diTe)

403

421

405

Impfungen (Hepatitis B)

459

408

385

Impfungen (HPV)

405

223

194

Impfungen (Frühsommer- Meningoencephalitis)

185

432

169

 

Kennzahlen SGD / Schulpsychologischer Dienst

 

2013

2014

2015

Anzahl Anmeldungen

781

856

877

Abgeschlossene Fälle

888

863

808

 

Kennzahlen SGD / Schulsozialarbeit Primarschule

 

2013

2014

2015

Anzahl Anmeldungen

186

218

291

Abgeschlossene Beratungseinheiten

183

233

257

 

Kennzahlen SGD / Logopädischer Dienst

 

2013

2014

2015

Anmeldungen

278

255

282

Abklärungen gesamt

245

234

252

Therapieabschlüsse

253

232

205

Neuaufnahmen

249

242

214

 

Kennzahlen SGD / Psychomotorik

 

2013

2014

2015

Anmeldungen

78

64

80

Abklärungen gesamt

84

59

74

Therapieabschlüsse

68

59

61

Neuaufnahmen

70

66

49

 

Kennzahlen SGD / Kinder- und Jugendzahnklinik

 

2013

2014

2015

Untersuchte Kinder (Klassenverband)

5 437

6036

6 606

Besprechungen, Kontrollen, Zweit-Untersuchungen

6 914

10832

8 917

Poliklinik Patientinnen/Patienten

2 016

1590

1 926

 

Pädagogischer Beirat

Der Pädagogische Beirat hat sich 2015 zu sechs Sitzungen getroffen. Dabei standen unter anderem das Postulat „Eltern und Schule gemeinsam“ und das neue Sonderpädagogikkonzept auf der Traktandenliste. Daneben diskutierte der Rat Schulentwicklungsthemen wie Oberstufe 2020.

Personalkommission Schule

Die Personalkommission Schule hat sich im Jahr 2015 zu zwei Sitzungen getroffen.

Servicespalte

Verwaltung und Politik

Stadt St.Gallen

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 21

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:

08.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

08.30 bis 18.00 Uhr

Freitag:

08.30 bis 16.30 Uhr