Accesskeys

Direktion Technische Betriebe

Stadtrat Peter Jans

Peter Jans, Stadtrat

Qualitativ hochstehende Dienstleistungen zu einem günstigen Preis – so lassen sich die Leistungen der städtischen Betriebe auf einen Nenner bringen. Bei der Versorgung mit Energie, Wasser und Telekommuni­kationsprodukten, bei der Entsorgung von flüssigen und festen Abfällen oder im öffentlichen Verkehr – die städtischen Betriebe leisten sehr viel im Dienste der städtischen Bevölkerung. Aus diesem Grund soll für ein­ mal das sogenannte Tagesgeschäft am Anfang der Ausführungen der Direktion Technische Betriebe ste­hen. Der weitaus grösste Teil der Mitarbeitenden steht im Dienste der täglichen und (zum Glück) alltäglichen Versorgungssicherheit. Die sichere Fahrt zur Arbeit oder in die Schule mit den bequemen Bussen der VBSG, immer eine warme Stube und jederzeit Strom und Was­ser im Haus zu haben, aber auch die hohe Zuverlässig­keit des Abfallsammeldienstes sind wichtige Beiträge zu unserer Lebensqualität.

Nichtsdestotrotz ist im Berichtsjahr eine Vielzahl in­teressanter Projekte geplant, vorbereitet oder ausge­führt worden. Einige Highlights sollen hier erwähnt sein.

Auf dem Weg zur Smart City schaffen die Stadt­werke die technischen Voraussetzungen. So ist das Glasfasernetz nun schon zu 70 Prozent fertiggebaut. Mit einem neuen, strahlungsarmen Funknetz wird das «Internet der Dinge» zur Realität. In Zusammenarbeit mit weiteren Dienststellen der Stadt werden nun lau­fend Projekte vorbereitet und realisiert, die es erlauben werden, mittels innovativer Datenvernetzung Beiträge zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität zu er­bringen. Sei es durch Vermeiden von Suchverkehr in der Innenstadt, dem einfachen Wiederauffinden von ver­lorenen Gegenständen oder der Reduktion von Lastwagenfahrten durch Füllstandanzeigen in den Unterflur­sammelbehältern.

Der Ausbau der Fernwärmeversorgung läuft plan­mässig. In der Waldau konnte mit dem Bau der neuen Fernwärmezentrale begonnen werden. Diese wird be­reits im Winter 2016/2017 wertvolle Dienste zur Versor­gungssicherheit leisten.

Mit der Beantwortung des Postulats «Kreisläufe schliessen – eine Grünabfuhr auch in St.Gallen» hat der Stadtrat dem Parlament die Einführung einer flächen­deckenden Grüngutsammlung unterbreitet. Das Kon­zept steht, die Verwertungswege sind festgelegt und die Partner bestimmt. Am 1. Januar 2017 wird das neue Sammelsystem in Betrieb genommen.

Entsorgung St.Gallen wird ab kommendem Jahr nebst der Deponie Tüfentobel während maximal fünf Jahren im Unterbühl im Auftrag der Gemeinden Ror­schach und Mörschwil eine kleine Deponie für saube­ren Aushub betreiben. Die Verbundproduktion ermög­licht wertvolle Synergien, entlastet die Deponie Tüfentobel und erlaubt eine Reduktion der Lastwagen­fahrten in der Region. Die Umwelt­- und Energiefach­leute der Direktion haben massgeblich am Mobilitätskonzept der Direktion Bau und Planung mitgearbeitet, welches auf der Basis des Reglements über eine nachhaltige Verkehrsentwicklung (Volksbeschluss vom 7. März) den Weg in eine umwelt­- und quartierverträgliche städtische Verkehrszukunft weist. Wie das Energiekonzept besteht auch das Mobilitätskonzept aus einem konzeptionellen Teil und einem Massnahmenkatalog. Es gilt dem Stadtrat und der Verwaltung als Richtschnur zur Umsetzung des Verkehrsreglements.

Die Verkehrsbetriebe sind durch den Umbau des Bahnhofsplatzes stark gefordert. Die erste Phase mit einem Durchflusssystem an der St.Leonhard-Strasse und gänzlich verändertem Abfahrtsregime konnte er­folgreich gemeistert werden.

Die von den Mitarbeitenden der Technischen Betrie­be erbrachten vielfältigen Dienstleitungen werden mit grossem persönlichen Engagement geleistet. Dennoch sollen die Kundenorientierung auch in Zukunft weiter ver­bessert und das Dienstleistungsportfolio im Interesse der Bevölkerung bedarfsgerecht ergänzt werden.

Servicespalte

Verwaltung und Politik

Stadt St.Gallen

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 51 21

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:

08.30 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

08.30 bis 18.00 Uhr

Freitag:

08.30 bis 16.30 Uhr