Die Eisbären sind los!

    25. November 2018 18:00 von Kurt Würth

    Heute um 14 Uhr findet in der Eishalle Lerchenfeld ein Freundschaftsspiel statt. Die Eisbären St.Gallen (3. Liga) treffen auf eine chinesische U23-Auswahl. Das Team China bereiten sich in der Schweiz bzw. im Nationalen Sportzentrum Magglingen auf die Olympischen Spiele 2022 in China vor. Es werden für das heutige Eishockeyspiel etliche Besucherinnen und Besucher erwartet.

    Textalternative zum Video: kuwur.mp4

    Es ist 13 Uhr - ich befinde mich zusammen mit meinem Kollegen Paul Widrig in der Eishalle Lerchenfeld. Dort treffen wir mit den Verantwortlichen des Hockey-Clubs Eisbären, den Hallenbetreibern sowie mit dem Eismeister die letzten Vorbereitungen. Der Verband «HC Eisenbären» stellt uns sechs ihrer Junioren für den Parkdienst zur Verfügung. Zusammen mit den eingesetzten Junioren kümmern wir uns um den Park- und Verkehrsdienst. Für die Sicherheit werden wir zusätzlich von vier Kollegen der Schichtpolizei unterstützt.

    Auch unser Fahrzeug durfte eine Runde auf dem Eis drehen.

    Auch unser Fahrzeug durfte eine Runde auf dem Eis drehen.

    Kurz vor dem Spiel werden die beiden Mannschaften von den Veranstaltern begrüsst. Die beiden Nationalhymnen beenden diese Zeremonie. Pünktlich um 14 Uhr beginnt das freundschaftliche Hockeyspiel. Unter Körpereinsatz geben beiden Team alles, um das Spiel für sich zu entscheiden. Dabei flitzt der Puck auf dem Spielfeld hin und her. Es kommt zu zahlreichen Torschüssen. Nach 20 Minuten steht es 1:0 für den HC Eisbären. Im zweiten Drittel kann das Team China die Führung übernehmen - es steht 2:3 für die Gäste. Der HC Eisenbären legt aber im letzten Drittel einen Zahn zu - sie entscheiden die Partie zu ihren Gunsten. Endresultat 5:3 für das bärenstarke Heimteam.

    Hart umkämpftes Spiel in der Eishalle Lerchenfeld.

    Hart umkämpftes Spiel in der Eishalle Lerchenfeld.

    Das Eishockeyspiel zwischen dem HC Eisbären und dem Team China verlief aus polizeilicher Sicht problemlos. Nach dem Spiel verabschieden sich die beiden Mannschaften vor den zirka 500 Zuschauerinnen und Zuschauern. Unter dem Publikum ist auch Stadtrat Markus Buschor. Zum Schluss wird ein Foto mit den beiden Mannschaften, dem Stadtrat sowie uns erstellt und ein toller Anlass geht damit zu Ende.

    Zum Abschluss des Tages gibt's ein Gruppenfoto.

    Zum Abschluss des Tages gibt's ein Gruppenfoto.

    Autor: Kurt Würth, Quartierpolizist Oberstrasse/Tschudiwies-Zentrum/Bruggen

    Der fliegende Weihnachtsbaum

    20. November 2018 16:46 von Paul Widrig

    Heute um 13 Uhr ist es endlich soweit! St.Gallen wartet gespannt auf den Heliflug mit dem Weihnachtsbaum. Jener Baum, welcher den Klosterplatz während der Weihnachtszeit schmückt. Die Vorbereitungsarbeiten für den Transportflug seitens Stadtpolizei, Strasseninspektorat und HELISWISS-Crew laufen auf Hochtouren.

    Ein letztes Bild mit der Tanne an der Oberhaldenstrasse im Neudorf. Schon bald wird diese den Klosterplatz schmücken.

    Ein letztes Bild mit der Tanne an der Oberhaldenstrasse im Neudorf. Schon bald wird diese den Klosterplatz schmücken.

    Pünktlich um 14 Uhr höre ich im Haldenquartier von weitem das Knattern der Rotoren und das Heulen der Turbinen des Helikopters. Kurz darauf landet der Hubschrauber auf dem Landeplatz der Leichtathletikanlage Neudorf. Umgehend installiert die HELISWISS-Crew das Transportstahlseil am Helikopter. Gleichzeitig wird die Tanne für den Transportflug vorbereitet.

    Der Hubschrauber ist im Anflug. Der Heli-Typ Kamov bringt Lasten bis zu fünf Tonnen in die Luft.

    Der Hubschrauber ist im Anflug. Der Heli-Typ Kamov bringt Lasten bis zu fünf Tonnen in die Luft.

    Kurz nach 15 Uhr schwebt der Heli zirka 80 m über der ausgewählten Tanne. Es ist sehr laut, Schnee und Laub wird durch die Rotoren aufgewirbelt. Dazwischen höre ich das Knattern der Motorsäge. Die Tanne ist bereits am Transportseil angehängt. Doch der Baum ist für den Helikopter zu schwer und muss nochmals abgesetzt werden. Am Baumstamm und an Ästen wird  die Säge angelegt, bevor die Tanne ein zweites Mal an den Helikopter gehängt wird. Dann geht alles sehr schnell. Wir sperren die Rehetobel- und Oberhaldenstrasse für den Verkehr. Der Hubschrauber steigt langsam hoch und fliegt via Achslenwald, Hagenbuechwald, Drei Weieren zum Klosterplatz.

    Die Tanne hängt am Heli. Jetzt geht's los in Richtung Klosterplatz.

    Die Tanne hängt am Heli. Jetzt geht's los in Richtung Klosterplatz.

    Dort warten bereits zahlreiche Zuschauer auf den Hubschrauber mit seiner weihnachtlichen Fracht. Ebenso sind einige Kollegen von mir damit beschäftigt, den Klosterplatz abzusichern. Das Publikum ist begeistert, als der Heli herannaht und über dem Klosterplatz schwebt. Der Weihnachtsbaum wird sanft an seinem neuen Standort abgesetzt und durch das Strasseninspektorat-Team verankert.

    Viele Zuschauer verfolgen die Ankunft des Baumes auf dem Klosterplatz.

    Viele Zuschauer verfolgen die Ankunft des Baumes auf dem Klosterplatz.

    Das Transportseil wird gekappt und unter den vielen Blicken der anwesenden Zuschauer verabschiedet sich der Helikopter wieder vom Klosterplatz. Dabei werden etliche Handyfotos und Videos vom Heli und vom Weihnachtsbaum gemacht. Die Stimmung vor Ort ist friedlich, fröhlich – Freude herrscht! Alles hat geklappt und nun kann die Weihnachtszeit kommen.

    Alles hat geklappt – der Kamov macht sich auf die Heimreise.

    Alles hat geklappt – der Kamov macht sich auf die Heimreise.