Die Schönen und die Biester

11. Juli 2018 17:30 von Paul Widrig

Es ist Samstagmorgen, 7. Juli 2018, Beginn eines schönen Sommertages. Die Sonne ist gerade aufgegangen und wir sind unterwegs in Richtung St.Fiden-Neudorf. Wir? Der Quartierpolizist Andreas Bissegger und ich, sowie vier Sicherheitsassistenten. Wir freuen uns auf die heutige Veranstaltung auf der Leichtathletikanlage Neudorf. Dort findet nämlich die „Schweizerische Hauptzuchtschau für Deutsche Schäferhunde“ statt. Es werden zirka 500 Personen erwartet.

Textalternative zum Video

Als zuständiger Quartierpolizist leite ich den polizeilichen Einsatz. Die vier Sicherheitsassistenten werden für den Verkehrsdienst und für die Parkierung eingesetzt. Mein Kollege Andreas Bissegger und ich sind für die Sicherheit auf der Leichtathletikanlage Neudorf verantwortlich. Dazu gehört auch der Informationsaustausch mit dem Organisationskomitee und dem OK-Präsidenten, Bruno Sicheneder. Kurz: Wir sorgen für einen reibungslosen Ablauf dieser Hundeveranstaltung.

Bei unserem Eintreffen hören wir überall auf der und um die Sportanlage lautes Hundegebell. Die Hundezüchter und Hundezüchterinnen sind fleissig dabei ihre Liebsten auf Vordermann zu bringen. Die schönen Zuchthunde werden frisiert, geföhnt und natürlich auch ausgiebig gestreichelt. Sie sind am heutigen Tag die Hauptattraktion. Jeder möchte den schönsten Hund in der jeweiligen Kategorie präsentieren können. Es wird gefachsimpelt und rege der zwischenmenschliche Kontakt gepflegt. Rund um die Sportanlage sind an diesem Morgen unzählige Hundehalter mit ihren Deutschen Schäferhunden am Spazieren. Obwohl so viele Hundehalterinnen und Hundehalter mit ihren Tieren angereist sind, hat es genügend Parkplätze. Die Fahrzeuge einzuweisen, war für die Sicherheitsassistenten daher kein Problem.

Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Worauf ich mich am Meisten freue sind aber nicht die Schönheiten, sondern die „Biester“ die auf 11:30 Uhr angekündigt sind. Dann findet nämlich die Polizeihunde-Vorführung statt. Dabei werden verschiedene Szenarien aus dem Polizeialltag mit den Polizisten auf vier Beinen gezeigt. Zum Beispiel der Einsatz von Spürhunden die Sprengstoff oder ein vermisstes Kind suchen. Oder Schutzhunde die flüchtige Täter stellen. Durchgeführt wurden die Vorführungen vom Polizeihundeführer-Verein St.Gallen-Appenzell.

Ein Schutzhund, nachdem er den Täter gestellt hat und dieser abgeführt wird.

Ein Schutzhund, nachdem er den Täter gestellt hat und dieser abgeführt wird.

Zahlreiche Zuschauer erleben eine Veranstaltung ohne Zwischenfälle. Um 20 Uhr, findet die Siegesehrung aller Klassen statt und im Anschluss daran sind alle zu einem Apéro eingeladen. Die Organisatoren bedanken sich recht herzlich bei allen Beteiligten und speziell bei den Anwohnern für ihr Verständnis.

Paul Widrig
Quartierpolizist Grossacker, Krontal, Neudorf 

Gruppenbild mit Kommandanten, OK-Präsident, Präsident Polizeihundeführer-Verein St.Gallen-Appenzell und Quartierpolizisten

v.l.: Andreas Bissegger (Quartierpolizist), Carmen Zanga, Bruno Zanga und Ralph Hurni (Kommandanten Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen), Philipp Sennhauser (Präsident Polizeihundeführer-Verein St.Gallen-Appenzell), Bruno Sicheneder (OK-Präsident), Paul Widrig (Quartierpolizist).

Paul Widrig
Quartierpolizist Grossacker, Krontal, Neudorf 


 








0 Kommentare