Einen Schritt näher am Ziel

03. Februar 2017 13:56 von Manuel Egger

Es ist doch schon eine Weile her, seit den neusten Infos von mir und Jasper. Im November 2016 stand die Wesensprüfung von Jasper an. Bei dieser Prüfung werden die Verhaltenseigenschaften und der Charakter des Hundes beurteilt. Überprüft wird sein Verhalten in friedlichen Alltagssituationen, auf Umwelteinflüsse und Gegenstände sowie bei der polizeispezifischen Arbeit. Da sich Jasper an der Prüfung eine Verletzung an der linken Vorderpfote zuzog, mussten wir den Test im Januar wiederholen. Die Verletzung verheilte glücklicherweise gut, sodass Jasper und ich im Januar nochmals zur Wesensprüfung antreten konnten. Diese wurde durch den Wesensrichter des Polizeihundevereins St.Gallen-Appenzell durchgeführt. Jasper und ich haben die Prüfung mit Bravour bestanden.

"Den Wesenstest habe ich mit links bestanden. Dann gönn' ich mir doch jetzt etwas Sonnenschein."

Seit ich Jasper beim Züchter in Fribourg abgeholt habe, sind mittlerweile 17 Monate vergangen. In dieser Zeit haben wir schon einiges zusammen erlebt. Nebst unzähligen Stunden in Hundetrainings und auf Hundeplätzen waren wir bereits mehrmals für Untersuche beim Tierarzt, schauten uns auf dem Herbstjahrmarkt um, begrüssten die neuen Sicherheitsassistenten und gruselten uns gemeinsam an Halloween. Wir halfen bei der Polizeihundeprüfung mit, referierten in Schulen, sprachen beim Samichlaus vor, schlenderten über den Weihnachtsmarkt, schauten den Mitarbeitern der Einsatzzentrale über die Schultern und reinigten zusammen mit Röbi die Polizeiautos. Wir patrouillierten ausserdem am Hauptbahnhof, hörten den Klängen der Polizeimusik zu, kontrollierten die Schiessresultate der neuen Polizeischüler, setzten uns ans Steuer der Sperrgitterfahrzeuge, besuchten die OFFA und hoben mit dem Polizeihelikopter ab. Jasper und ich veranstalteten zudem eine Geburtstagsparty, schwelgten ein Wochenende in Wangen, trainierten in der Hundephysiotherapie, genossen die Sonne beim Pedalofahren und beim Schwimmen, absolvierten die Junghundekurse und trafen Jaspers Doppelgänger an der OLMA.

Jaspers Lieblingsspielzeug ist noch immer die Beisswurst. Diese gibt er so schnell nicht mehr her.

Jasper hat brav Manuels Kommando befolgt und wartet schon gespannt auf den nächsten Befehl.

Zurzeit arbeite ich mit Jasper intensiv im Schutzdienstbereich sowie in der Revierarbeit. Über Ersteres haben wir bereits im Blog berichtet. Bei der Revierarbeit ist es das Ziel, dass Jasper Gegenstände im Wald oder auf Wiesen findet und diese anzeigt. Dabei kommen verschiedene Materialien und Hilfsmittel zum Einsatz, bis Jasper in seiner Arbeit gefestigt ist. Im Dienst benötigen wir die Revierarbeit, um Gegenstände von Tätern oder Vermissten wie z.B. Waffen, Kleidungsstücke, Diebesgut, etc. aufzuspüren. Diese Arbeit beherrscht unser Jasper schon wirklich gut.

Jasper hoch konzentriert und in Erwartung auf Manuels Kommando, um das im feuchten Gras versteckte Handy zu suchen.

Und los gehts! Jasper hat die Fährte des versteckten Gegenstandes aufgenommen.

Nach der bestandenen Wesensprüfung folgt in diesem Monat noch der Gesundheitstest. Dabei überprüft der Tierarzt Jaspers Allgemeinzustand, den Körperbau und das Skelett.  Der letzte Test ist dann der sogenannte Einsatztest. Dieser findet spätestens Ende dieses Jahres statt. Sobald dieser bestanden ist, darf Jasper offiziell als Polizeihund im Einsatz sein. Daneben werden wir natürlich weiterhin regelmässig gesundheitliche Checks sowie viele Trainings durchführen. Jasper freut sich schon jetzt riesig auf seine Arbeit bei der Polizei. Und auch ich freue mich darauf, zusammen mit Jasper an spannende Polizeieinsätze auszurücken.

Jetzt muss Jasper nur noch die beiden abschliessenden Tests bestehen und dann können wir gemeinsam für noch mehr Sicherheit in St.Gallen sorgen. Wir freuen uns darauf!


 








6 Kommentare
  • Roswitha B. 08. Februar 2017 11:31
    Ihr seid so ein geiles Team! Herzlichen Dank für das Herzblut einem so motivierten, starken Hund gegenüber.
    0 Antworten » Antworten
  • Markt Hannelore 07. Februar 2017 16:26
    Freut mich für euch dass alles so gut ausgegangen denn sie müssen viel leisten und mir sind hunde lieber als so manche menschen denn der hund zeigt dir gleich ob er dich mag oder nicht freu mich schon auf die nächsten bilder von euch WÜNSCHE EUCH ALLES GUTE
    0 Antworten » Antworten
  • Anonymous 06. Februar 2017 22:56
    Hinde sind wunderbare und treue Begleiter, wenn sie gut geführt und ihren Fähigkeiten gefördert werden! Noch viel Spass in eurer Arbeit! Grüssse aus Amriswil
    0 Antworten » Antworten
  • Nicole Schirmer 06. Februar 2017 20:18
    Wunderschönes Tier !! Hunde sind einfach sensationelle Spürnasen und treue Seelen! Ich wünsche Mensch und Hund viel Spass und möglichst wenig Gefahren bei der Arbeit ! Grüsse vom Bodensee
    0 Antworten » Antworten