Accesskeys

Vorbereitungsverfahren

Vor der zivilen Trauung muss ein so genanntes Ehevorbereitungsverfahren durchgeführt werden. Zuständig dafür ist das Zivilstandsamt am Wohnsitz der Braut oder des Bräutigams.

Dokumente einreichen

Schweizerische Brautleute reichen beim Zivilstandsamt frühestens drei Monate vor dem gewünschten Heiratstermin persönlich die erforderlichen Dokumente ein und ha­ben dort eine Erklärung betreffend die Voraussetzungen für die Eheschliessung abzugeben und zu unterzeichnen.

Anschliessend werden die Dokumente und die Ehefähigkeit der Brautleute geprüft.

Brautleute, von denen mindestens ein Teil eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt, müssen den Kontakt mit dem Zivilstandsamt früher suchen, da die Dokumente in vielen Fällen der kantonalen Auf­sichtsbehörde zur Prüfung unterbreitet werden müssen.

Übersetzerin, Übersetzer

Ist eine Verständigung in deutscher Sprache mit dem Zivilstandsamt nicht möglich, müssen Sie auf Ihre Kosten eine übersetzende Person mitbringen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bestätigung

Die Brautleute erhalten Gelegenheit, von den bereinigten Personalien und den namens­rechtlichen und bürgerrechtlichen Folgen der Eheschliessung Kenntnis zu nehmen und diese als richtig zu bestätigen.

Terminvereinbarung

Ist das Ehevorbereitungsverfahren abgeschlossen, kann der Termin für die Ziviltrauung definitiv ver­einbart werden. Die Eheschliessung kann frühestens in zehn Tagen und spätestens in drei Monaten stattfinden. Die Brautleute erhalten vom Zivilstandsamt eine entsprechende Bestä­tigung mit Zeugenschein.

Empfehlenswert ist, den genauen Zeitpunkt der Ziviltrauung bis spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Termin zu vereinbaren. Der Zeugenschein ist gut leserlich auszufüllen und dem Zi­vilstandsamt bis spätestens zehn Tage vor der Trauung zurück zu senden.

Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin für das Ehevorbereitungsverfahren.

Trauungsermächtigung

Wünschen die Brautleute, in einer anderen Gemeinde der Schweiz zu heiraten, wird zuhan­den des Zivilstandsamtes des Trauungsortes eine Trauungsermächtigung ausgestellt.

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach der Verordnung über die Gebühren im Zivilstandswesen. Sie werden nach Abschluss des Ehevorbereitungsverfahrens abgerechnet.

Servicespalte

Themenbild Verwaltung und Politik

Regionales Zivilstandsamt

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 53 60

Öffnungszeiten Zivilstandsamt

Montag bis Mittwoch
08.30 – 17.00 Uhr

 

Donnerstag
08.30 – 18.00 Uhr

 

Freitag
Okt. bis Apr. 08.30 – 16.30 Uhr
Mai bis Sept. 08.30 – 12.00 Uhr

Freitagnachmittag geschlossen
infolge Trauungen


Kein Telefondienst von 11.30 bis 13.30 Uhr und Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr


Ehe und Partnerschaft nach Vereinbarung