Accesskeys

Kindesanerkennung

Vater mit Baby

Wir beraten Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind, über das Verfahren bei der Aner­kennung der Vaterschaft und die dafür erforderlichen Dokumente.

Namensführung

Das Kind einer nicht verheirateten Schweizerin behält bei der nachgeburtlichen Anerkennung grundsätzlich seinen Namen. Wird im Anschluss an die nachgeburtliche Anerkennung das gemeinsame Sorgerecht begründet, kann der Familienname des Kindes innerhalb eines Jahres mittels einer Namenserklärung auf den Ledignamen des Vaters geändert werden. Ist das anerkannte Kind nicht das erste gemeinsame Kind, so erhält es mit der Anerkennung den gleichen Namen wie die anderen gemeinsamen Kinder, unabhängig vom Sorgerecht. Wird die Anerkennung und das gemeinsame Sorgerecht vor der Geburt erklärt, ist der Familienname des Kindes definitiv bei der Geburtsmeldung zu bestimmen (Ledigname der Mutter oder des Vaters).

Hierzu gibt es jedoch Ausnahmen und Spezialbestimmungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir Sie persönlich beraten können.

Für das ausländische Kind besteht die Möglichkeit der Namensführung nach Heimatrecht.

Bürgerrecht, Staatsangehörigkeit

Schweizer Bürgerrecht

Das Kind unverheirateter Schweizer Eltern besitzt das Bürgerrecht des Elternteils, dessen Namen es trägt.

Ausländische Staatsangehörigkeit

Über den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit können wir keine Angaben ma­chen. Auskunft erteilt die Vertretung (Botschaft oder Konsulat) des entsprechenden Landes. 

Schweiz / Ausland

Ist die Mutter Schweizerin und der Vater ausländischer Staatsangehöriger, so erhält das Kind das Schweizer Bür­gerrecht der Mutter. Daran ändert sich mit der Anerkennung durch einen ausländischen Staatsangehörigen nichts. Das Kind bleibt Schweizer Bürger/Bürgerin.

Servicespalte

Regionales Zivilstandsamt

Rathaus
9001 St.Gallen

Telefon +41 71 224 52 48

Öffnungszeiten Zivilstandsamt

Öffnungszeiten Zivilstandsamt

 

Montag bis Mittwoch:
08.30 – 17.00 Uhr

 

Donnerstag:
08.30 – 18.00 Uhr

 

Freitag:
Nov. bis Feb., 08.30 – 16.30 Uhr

März bis 13. Nov., 08.30 – 11.30 Uhr

Freitagnachmittag geschlossen
infolge Trauungen

 

Kein Telefondienst von 11.30 – 13.30 Uhr und Donnerstag von 17.00 – 18.00 Uhr

 

Ehe und Partnerschaft nach Vereinbarung