Accesskeys

Kulturpreis 2018

Felix Lehner Porträt von Katalin Déer

Die Stadt St.Gallen vergibt in diesem Jahr den alle vier Jahre verliehenen Kulturpreis. Ausgezeichnet wird Felix Lehner, Leiter der Stiftung Sitterwerk, Kunstgiesser, Kulturförderer und -vermittler.


Felix Lehners Name ist untrennbar verbunden mit der Kunstgiesserei und dem Sitterwerk St.Gallen. Die Kunstgiesserei von Felix Lehner arbeitet in den Bereichen Denkmalpflege und Restaurierung. In St.Gallen zählen zu seinen bekanntesten Arbeiten in diesem Bereich die Herstellung neuer Bronzefiguren für den Broderbrunnen sowie die Restaurierung der Vadianstatue. Felix Lehners Spezialkenntnisse der sechstausend Jahre alten Giessereitechnik kommen ihm auch bei der Arbeit für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler zugute. Kunstschaffende aus der Schweiz und der ganzen Welt schätzen die hohe Professionalität und Innovationskraft in der Kunstgiesserei. Jedes Werk ist eine Einzelanfertigung, sodass Forschung und Experiment einen grossen Teil der Arbeit ausmachen. Die leidenschaftliche Umsetzung künstlerischer Visionen durch Felix Lehner führte dazu, dass die Kunstgiesserei regelmässig für die Realisierung von Werken für internationale Grossausstellungen gebeten wird, so etwa die Biennale Venedig, die Documenta Kassel und die alle zehn Jahre stattfindenden Skulptur Projekte Münster.

Felix Lehner hat mit seiner Kunstbegeisterung in der ehemaligen Färberei Sittertal ein kulturelles Zentrum mit internationaler Ausstrahlung geschaffen. 2006 wurde die Stiftung Sitterwerk gegründet. Sie umfasst vier Bereiche: die Kunstbibliothek, das Werkstoffarchiv, das Kesselhaus Josephsohn und das Atelierhaus. Im Sitterwerk begegnen sich Fachleute und eine breite lokale, regionale und internationale Öffentlichkeit. Als bedeutender Motor beteiligt sich die Kunstgiesserei an der Förderung des Sitterwerks. Die Kunstbibliothek umfasst rund 25‘000 Bände zu Kunst, Architektur und deren Geschichte. Die Bibliothek ist dem St.Galler Bibliotheksnetz angegliedert und befindet sich mit dem Werkstoffarchiv im gleichen Raum. Hier finden regelmässig Ausstellungen statt zu Themen rund um Buch, Kunst und Material. Die Gastateliers schliesslich bieten im Kontext des Sitterwerks und der Kunstgiesserei einen inspirierenden Rahmen für konzentrierte künstlerische Arbeit. Lokale, regionale und internationale Kunstschaffende loben nicht nur den Raum zum Arbeiten und Wohnen, sondern auch die anregende Atmosphäre im Sittertal. Die Mischung aus Werkstatt, Labor, Studierzimmer und Ausstellungsraum ermöglicht einen branchenübergreifenden Dialog. Die entstehenden Kooperationen verknüpfen St.Gallen mit einem weitreichenden Netzwerk internationaler Institutionen und Personen.

Der Kulturpreis der Stadt St.Gallen würdigt Kulturschaffende, die sich um die Förderung des allgemeinen kulturellen Lebens der Stadt besondere Verdienste erworben haben und die in ihrem Tätigkeitsgebiet Leistungen von überregionaler Bedeutung erbracht haben. Felix Lehner vereint beides in mustergültiger Art und Weise: ein innovativer, aktiver, gut verankerter Kulturvermittler vor Ort und ein aktiver, professioneller, gut vernetzter St.Galler in der Welt.

Die feierliche Übergabe des Preises wird im Herbst 2018 stattfinden, der Termin wird innerhalb der nächsten Wochen bekannt gegeben.


Medienmitteilungen - Kulturpreis 2018 (09.02.2018 09:00)



 

Noch keine Kommentare

Servicespalte