Accesskeys

Fahrplanumstellung: Neue Busnummern, neuer Netzplan, neue Abfahrtszeiten

st.gallerbus Logo

Ab Sonntag, 9. Dezember 2018, gelten der neue Fahr- und Liniennetzplan. Städtische und regionale Verbindungen werden neu kombiniert und an den umgebauten Bahnhofplatz angepasst. Aufgrund der damit verbundenen grossen Änderungen werden die meisten Buslinien neu nummeriert. Gleichzeitig präsentieren die Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG) auf ihrer neugestalteten Website einen Interaktiven Liniennetzplan.


Ab Sonntag, 9. Dezember 2018 gelten neben neuen Linien und Linienverknüpfungen sowie neuen Fahrzeiten eine neue Haltekanten-Belegung am Bahnhofplatz. Die Haltestelle Bahnhof Nord wird aufgehoben. Zur leichteren Orientierung fahren am Bahnhofplatz die meisten Linien des st.gallerbus, welche in die gleiche Richtung führen, ab der gleichen Haltekante. Die Regionallinien des Postautos fahren neu alle ab den Haltekanten D und G, mit Ausnahme der Postautolinien Richtung Engelburg, welche an der Haltekante C platziert sind. Die Verbindung nach Mörschwil stellen neu die Postautolinien 210 und 211 sicher, anstelle der bisherigen Linie 11.

Neue Webseite und Interaktiver Liniennetzplan

Gleichzeitig mit dem Fahrplanwechsel präsentieren die VBSG ab 9. Dezember 2018 ihre neue Webseite www.vbsg.ch mit einem Interaktiven Liniennetzplan. Mit der Start-Ziel-Fahrplanabfrage finden die Fahrgäste schnell und in Echtzeit die passende öV-Verbindung. Dabei können die Nutzerinnen und Nutzer wählen, ob sie lieber den Stadtplan oder den Liniennetzplan nutzen möchten.

Neuer Liniennetzplan

Die Änderungen im Einzelnen:

Linie 1: Winkeln – St.Gallen Bahnhof– Stephanshorn

Die Linie 1 als Hauptverbindung West-Ost bleibt gleich wie bisher. Linienführung, Fahrtakt und Haltekanten am Bahnhofplatz bleiben gleich.

Linie 2: Wolfganghof – St.Gallen Bahnhof– Guggeien

Bei der neuen Linie 2 handelt es sich um die bisherige Linie 4. Es ändert sich ausschliesslich die Liniennummer. Linienführung, Fahrtakt und Haltekanten am Bahnhofplatz bleiben gleich.

Linie 3: Abtwil St.Josefen – St.Gallen Bahnhof – Heiligkreuz

Die neue Linie 3 setzt sich zusammen aus dem Westteil der bisherigen Linie 7 sowie dem Ostteil der bisherigen Linie 3. Die Verbindung verkehrt unter der Woche tagsüber im 15-Minuten-Takt, alternierend zur neuen Linie 4. Dadurch ergibt sich auf der parallel befahrenen Strecke zwischen den Haltestellen Säntispark und Heiligkreuzstrasse ein 7,5-Minuten-Takt. In Richtung Abtwil St.Josefen fährt die neue Linie 3 ab Haltekante F (wie früher die Linie 7) und Richtung Heiligkreuz ab Haltekante E.

Linie 4: Abtwil Säntispark – St.Gallen Bahnhof – Wittenbach Bahnhof

Die neue Linie 4 ersetzt in Richtung Wittenbach die bisherige Postauto-Linie 203 und in Richtung Säntispark die Linie 7. Sie verkehrt unter der Woche tagsüber im 15-Minuten-Takt – alternierend zur neuen Linie 3. Dadurch ergibt sich zwischen den Haltestellen Säntispark und Heiligkreuzstrasse ein 7,5-Minuten-Takt. Ausserhalb der Hauptverkehrszeiten und an den Wochenenden bedient die Linie 4 zusätzlich die Schlaufe Abtwil St.Josefen, um die bisherige Taktfrequenz zu gewährleisten. In Richtung Säntispark fährt die Linie 4 am Bahnhofplatz ab Haltekante F (wie früher 7) und Richtung Wittenbach ab Haltekante E (wie früher Postauto 203). Auf der Linie 4 werden vorwiegend die neuen Buszüge (Zugfahrzeug mit Anhänger) eingesetzt, um die sehr hohe Anzahl Fahrgäste befördern zu können.

Linie 5: Riethüsli – St.Gallen Bahnhof – Rotmonten

Die Linie 5 als Hauptverbindung Süd-Nord bleibt gleich wie bisher. Linienführung, Fahrtakt und Haltekanten am Bahnhofplatz bleiben gleich.

Linie 6: Bach St.Georgen – St.Gallen Bahnhof – Heiligkreuz

Die Linie 6, also der südliche Teil der bisherigen Linien 2 und 8 von St.Georgen zum Bahnhof, wird über den Marktplatz zur OLMA und neu über die Migros Bach ins Quartier Heiligkreuz geführt. Dort bedient sie die neuen Haltestellen Rosenheimstrasse, Bachstrasse (zusätzliche Haltekanten südlich Migros Bach), Hodlerstrasse und Kolosseumstrasse. Die Linie 6 verkehrt unter der Woche im 10-Minuten-Takt. Am Bahnhofplatz fährt sie Richtung Bach St.Georgen ab der Haltekante H (wie früher 2/8) und Richtung Heiligkreuz ab der Haltekante E.

Linie 7: Hinterberg – St.Gallen Bahnhof – Neudorf/ Rorschacher Strasse

Die neue Linie 7 setzt sich zusammen aus dem Westteil der bisherigen Linie 2 und dem Ostteil der bisherigen Linie 7. Die Linie verkehrt in der Hauptverkehrszeit im 20-Minuten-Takt alternierend zur Linie 8. Damit ergibt sich auf der parallelen Strecke zwischen den Haltestellen Ahorn und Neudorf ein 10-Minuten-Takt. Dank der neuen Durchmesserlinie können Fahrgäste vom Hinterberg bis Marktplatz, Theater oder Kantonsspital sitzen bleiben. Die Linie 7 fährt am Bahnhofplatz Richtung Hinterberg neu ab der Haltekante H und Richtung Neudorf neu ab der Haltekante I.

Linie 8: Wendeplatz Stocken – St.Gallen Bahnhof – Neudorf/Rorschacher Strasse

Die neue Linie 8 setzt sich zusammen aus dem Westteil der Linie 8 und dem Ostteil der Linie 7. Die Linie 8 verkehrt in der Hauptverkehrszeit im 20-Minuten-Takt alternierend zur Linie 7. Aufgrund dieser neuen Durchmesserlinie wird der Linienteil vom Bahnhof bis Wendeplatz Stocken in der Nacht bis Dienstschluss bedient. Die Linie 8 fährt am Bahnhofplatz Richtung Hinterberg neu ab der Haltekante H und Richtung Neudorf neu ab der Haltekante I.

Linie 9: Hölzli – St.Gallen Bahnhof – Schuppis Nord

Die bisherige Linie zwischen Hölzli/Schoren und Bahnhof wird mit der Linie 9 bis Rotmonten-Schuppis Nord verknüpft. Damit entfällt die Haltestelle Bahnhof Nord und die Fahrt über die stark befahrene Rosenbergstrasse. Dafür gibt es neu die Haltestelle Universität Curtistrasse, welche bei der Rückfahrt von Rotmonten zum Bahnhof bedient wird. Die Linie 9 fährt von Montag bis Samstag grundsätzlich im 20-Minuten-Takt. Wochentags am Morgen, Mittag und Abend gibt es vom Bahnhof bis zur Haltestelle Sonne eine Taktverdichtung auf 10 Minuten. Am Abend sowie an Sonn- und Feiertagen fährt die Linie 9 vom Hölzli nur bis zur Haltestelle Sonne und zurück. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Schoren-Quartiers entfällt die Schleife über den Rosenberg, wodurch sich die Fahrzeit ab Bahnhof verkürzt. Die Linie 9 fährt am Bahnhofplatz Richtung Hölzli neu ab der Haltekante C und Richtung Rotmonten und Schuppis Nord ab der Haltekante I (wie früher 5).

Linie 10: Oberhofstetten – St.Gallen Bahnhof – Röteli

Der südliche Teil der bisherigen Linie 10 von Oberhofstetten bis Bahnhof wird mit einem ganz neuen Linienteil verknüpft, einer Schlaufe vom Bahnhof über den Rosenberg zurück zum Bahnhof. Am Rosenberg bedient diese Linie die Haltestellen Winkelriedstrasse, Tigerberg, Telltreppe (neue Haltestelle), Nussbaumstrasse und Röteli. Die Linie 10 fährt unter der Woche tagsüber durchgehend im 20-Minuten-Takt und am Samstag im 30-Minuten-Takt. Die Rosenbergschlaufe wird zusätzlich am Abend bis Dienstschluss im Stundentakt geführt. Sonntags gibt es für die Linie 10 kein Angebot. Am Bahnhofplatz fährt die Linie 10 Richtung Oberhofstetten unverändert ab Haltekante H und Richtung Rosenberg ab Haltekante I (wie früher 6).

Linie 11: St.Gallen Bahnhof – Wittenbach Abacus-Platz

Bei der Linie 11 handelt es sich um den Teil der bisherigen Linie 10 vom Bahnhof St.Gallen über den Stiftsbezirk und den Bahnhof St.Fiden bis zum Abacus Platz und zurück. Unter der Woche fährt die Linie 11 tagsüber im 20-Minuten-Takt und am Samstag im 30-Minuten-Takt. Am Abend gibt es bis Dienstschluss einen Stundentakt. Am Bahnhofplatz fährt die Linie 11 neu ab der Haltekante J.

Linie 12: Abtwil Zentrumpark – St.Gallen Bahnhof

Die neue Linie 12 fährt vom Bahnhof St.Gallen über die Spisegg und St.Josefen bis Abtwil Zentrumpark. Dadurch gibt es an den Haltestellen St.Leonhard, Rosenbergstrasse, Stahl, Sömmerli und Spisegg einen zusätzlichen Busanschluss. Die Linie 12 verkehrt im 30-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten am Morgen, Mittag und Abend und ersetzt den bisherigen Schnellkurs Abtwil. Am Bahnhofplatz fährt die Linie 12 neu ab der Haltekante F.


Medienmitteilungen - Fahrplanumstellung: Neue Busnummern, neuer Netzplan, neue Abfahrtszeiten (30.11.2018 08:48)



 








3 Kommentare
  • Bechtiger Ruedi 13. Dezember 2018 09:28
    Guten Tag
    Habe die neuen Linien gestern getestet. Wirklich gute Arbeit geleistet. So eine Umstellung geschieht ja nicht von heute auf morgen.
    Nun meine Frage:
    Bei den alten Fahrzielanzeigen vorne und seitlich und hinten am Bus war immer das Fahrziel angegeben und die zusätzliche Info.
    z.B. Rotmonten via Bahnhof / Hinterberg via Bahnhof Haggen / Wendeschlaufe Stocken via Rosenbüchel.
    Mir ist aufgefallen, dass dies bei den neuen Linien nicht mehr erscheint.
    Gerade für auswärtige Passagiere ist es enorm wichtig zu wissen, welcher Bus fährt via Bahnhof oder via ein spezielles Quartier.
    Wäre von Vorteil, wenn dies wieder aufgezeichnet würde. Hat es einen speziellen Grund, dass dies nicht mehr im Linienwähler aufgezeichnet wird.
    Besten Dank für ihre Antwort.
    Freundliche Grüsse
    Ruedi Bechtiger
    0 Antworten » Antworten
  • T. Blättler 02. Dezember 2018 18:58
    Guten Tag

    Ich habe ja gelesen das es neue Fahrzeuge geben wird , aber biss diese im einsatz stehen wird es noch eine weile dauern. Was mich aber in erster linie wunder nimmt ob auf der linie 3 ( bisher mit trolleybus ) ob das nach dem 09.12 immer noch so ist oder wird vorerst auf „ diesel bus „ umgestellt ? Und was für fahrzeuge wird auf der neuen linie 12 eingesetzt ?
    1 Antwort » Antworten
  • Stadt St.Gallen 03. Dezember 2018 09:27
    Sowohl auf der Linie 3 als auch auf der Linie 12 werden Dieselbusse eingesetzt. Dabei handelt es sich bei der Linie 3 um Buszüge (Zugfahrzeuge mit Anhänger) und auf der Linie 12 um Solobusse.
    0 Antworten » Antworten

Servicespalte