Treffpunkt für junge Leseratten

Junge Mädchen sitzen am Boden und zeichnen

Die Stadtbibliothek Katharinen lanciert mit der «Bücherbande» ein neues Angebot. Im Februar und März treffen sich Kinder jeweils am Mittwochnachmittag zum Lesen, Basteln und Geschichten hören.


Die Idee der «Bücherbande» hat die Stadtbibliothek Katharinen aus Basel übernommen. Dort treffen sich Kinder schon länger in Quartierbibliotheken zum gemeinsamen Lesen, Gestalten, Ausprobieren und Spielen in der Bibliothek. Annina Spirig startet nun nach Basler Vorbild einen ähnlichen Treffpunkt in der Stadtbibliothek Katharinen.

Der ausgebildeten Lehrerin liegt das Thema Leseförderung sehr am Herzen. Mit ihren Klassen hat sie schon die Erfahrung gemacht, dass auch «lesefaule» Kinder plötzlichen Spass am Lesen bekommen, wenn sie positive Leseerfahrungen machen. Sie verbindet dabei das Lesen mit spielerischen Elementen. 

Die Bücherbande trifft sich vom 6. Februar bis 27. März 2019 jeden Mittwochnachmittag von 13.30 bis 16.00 Uhr in der Stadtbibliothek Katharinen. Neben Lesen und Geschichten hören, gestalten die Kinder ihr eigenes Lapbook. In diesem können sie ihre Leseerlebnisse in Bild und Schrift festhalten, dem Gestaltungstrieb der Kinder wird dabei keine Grenzen gesetzt.  Am 27. März 2019 ist eine Abschlussveranstaltung geplant.

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 40 für acht Nachmittage. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Kinder beschränkt. Interessierte Kinder (3. bis 6. Klasse) können sich über www.bibliothek.stadt.sg.ch oder direkt in der Bibliothek bis am Samstag, 26. Januar 2019 anmelden.


Medienmitteilungen - Treffpunkt für junge Leseratten (18.01.2019 10:23)



 








0 Kommentare