Accesskeys

Stadtrat vergibt Auftrag für Finanz- und Personalsoftware

Symbolbild Rathausfassade

Die Stadt St.Gallen hat den Auftrag für die Einführung einer neuen Personal- und Finanzsoftware an die Abraxas Informatik AG vergeben. Der Vergabe war ein längeres Rechtsverfahren vorausgegangen, das vor einem Jahr in einem aussergerichtlichen Vergleich beigelegt werden konnte.


Die Stadt St.Gallen und weitere Politische Gemeinden des Kantons St.Gallen haben 2015 im freihändigen Verfahren die sogenannte «FIS Finanzsuite» bei der Verwaltungsrechenzentrum AG St.Gallen (VRSG) beschafft. Die Abacus Research AG hat gegen die Direktvergabe Beschwerde an das Verwaltungsgericht St.Gallen erhoben. Unter anderem wurde die Aufhebung der freihändig erteilten Zuschläge und die Durchführung von Vergabeverfahren in Form einer öffentlichen Ausschreibung beantragt. Nach einem längeren Rechtsstreit zwischen Abacus Research AG und VRSG (heute Abraxas Informatik AG) haben sich die genannten Unternehmen mit der Stadt St.Gallen und weiteren Gemeinden in einem aussergerichtlichen Vergleich geeinigt. Die vier grössten Städte im Kanton St.Gallen wurden ausserdem verpflichtet, die Software-Lizenzen für Finanzen und Personal gleichzeitig nach dem GATT/WTO-Verfahren öffentlich auszuschreiben. 

Anfang Juli hat der Stadtrat nun den Auftrag für die Einführung der betreffenden Software («ERP-System Finanzen und Personal») inkl. Lizenzen an die Abraxas Informatik AG, St.Gallen, vergeben. Die Stadtverwaltung wird mit Produkten des Software-Unternehmens Abacus arbeiten. Ziel der Anschaffung ist eine integrierte IT-Lösung. Finanz- und Personalanwendungen durchdringen in der Regel sämtliche Geschäfts- und Tätigkeitsbereiche, weshalb heute Lösungen gefordert sind, die im Kern integrierte Prozesse abbilden.

Das Projekt zur Einführung des so genannten ERP-Systems (Enterprise Resource Planning) umfasst entsprechend die Integration der Bereiche Finanzen und Personal sowie die Anbindung von Drittsystemen. Die Einführung soll 2022 vollzogen sein. Mit der Einführung des ERP-Systems erfolgt auch die Umstellung der städtischen Rechnungslegung auf das neue Rechnungslegungsmodell des Kantons St.Gallen (RMSG).


Medienmitteilungen - Stadtrat vergibt Auftrag für Finanz- und Personalsoftware (23.07.2019 08:46)



 








1 Kommentare
  • Zuber 24. Juli 2019 12:03
    Wer versteht im Stadtrat etwas von Hard- und Software eingehend und gründlich?
    Es ist immer sehr leicht mit fremden Finanzen umzugehen. Da muss dem Volk mitgeteilt werden, wer mit eingehenden, gründlichen Kenntnissen Aufträge für die Beschaffung von Finanz- und Personalsoftware erteilen darf und kann!!!
    0 Antworten » Antworten

Servicespalte