Accesskeys

Atelieraufenthalt in Belgrad für Eva Kindlimann

Eva Kindlimann

Die Städtekonferenz Kultur (SKK) mietet ab April 2020 zwei Ateliers in Belgrad und stellt sie den Mitgliedstädten zur Verfügung. St.Gallen erhält neben Schaffhausen als erste Stadt die Möglichkeit, einen Aufenthalt im Belgrader Atelier zu vergeben. Den viermonatigen Atelieraufenthalt in Belgrad hat der Stadtrat auf Empfehlung der Kommission für Kulturförderung der St.Galler Künstlerin Eva Kindlimann zugesprochen.


Eva Kindlimann (*1967) lebt und arbeitet in St.Gallen. Sie ist seit vielen Jahren künstlerisch tätig. In ihren Werken verknüpft sie gesellschaftlich relevante Themen mit inneren Bildern. Sie verwendet dafür Collagetechniken, Malerei und textile Arbeitsweisen wie Sticken und Nähen. Mit der Kombination dieser Techniken hat Eva Kindlimann eine sehr eigenständige Bildsprache gefunden. Sie stellt ihre Werke regelmässig in der Stadt St.Gallen aus, so beispielsweise in der Galerie vor der Klostermauer 2019, im Hiltibold 2017 und in der Hauptpost 2015. Die Künstlerin hat 2010 das Rom-Atelierstipendium des Kantons St.Gallen erhalten und 2007 einen Förderpreis der Stadt St.Gallen.

Eva Kindlimann wird sich im Atelier in Belgrad vollumfänglich ihrer künstlerischen Tätigkeit widmen. Sie ist seit Langem fasziniert von der Geschichte des Vielvölkerstaates und begeistert von der daraus resultierenden kulturellen Vielseitigkeit. Seit Jahren reist die Künstlerin regelmässig in den Balkan. Durch den Atelieraufenthalt in Belgrad wird sie ihre Erfahrungen und Kenntnisse vertiefen und Kontakte zur Kunstszene knüpfen. Die Erlebnisse und Eindrücke werden in ihre neuen Werke einfliessen.


Medienmitteilungen - Atelieraufenthalt in Belgrad für Eva Kindlimann (08.11.2019 10:45)



 








0 Kommentare

Servicespalte