Accesskeys

Atelieraufenthalt in Genua für Beatrice Dörig

Bild von Beatrice Dörig Milkyway

Der Stadtrat hat der St.Galler Künstlerin Beatrice Dörig auf Empfehlung der Kommission für Kulturförderung einen dreimonatigen Atelieraufenthalt in Genua zugesprochen.


Die Städtekonferenz Kultur (SKK) stellt Kulturschaffenden aus den 32 Mitgliedstädten jeweils für drei Monate ein Atelier in Genua zur Verfügung. Den nächsten Atelieraufenthalt in Genua vom 1. Juni 2020 bis 31. August 2020 hat der Stadtrat auf Empfehlung der Kommission für Kulturförderung an die St.Galler Künstlerin Beatrice Dörig vergeben. 

Beatrice Dörig (*1968) arbeitet seit einiger Zeit an grossformatigen Zeichnungen. Sie legt Linie neben Linie, der Stift hinterlässt eine Spur, mal enger an der Nachbarlinie, mal etwas weiter entfernt und mitunter entwickeln sich auch Kreuzungen. Dadurch entsteht in der Fläche ein Raum. Zugleich sind die Zeichnungen ein Porträt der verstrichenen Zeit. Die St.Galler Künstlerin sucht mit diesen Werken nach Formen und Methoden, Zeit erfahrbar zu machen und darstellen zu können. In Genua wird sie Arbeitsmethoden und Techniken erarbeiten, mit denen sich die Wahrnehmung unterschiedlicher Zeitebenen wiedergeben lässt.

2011 und 2014 erhielt die Künstlerin jeweils einen Werkbeitrag der Stadt St.Gallen und 2017/18 einen Atelieraufenthalt in Berlin. In Genua wird Beatrice Dörig neue Einflüsse in ihre Arbeit integrieren und sich so in ihrer künstlerischen Tätigkeit weiterentwickeln können. Die Kulturkommission überzeugt die konstante Arbeit der Künstlerin, und möchte ihr die Chance bieten, sich in einem unbekannten Umfeld neu inspirieren zu lassen.


Medienmitteilungen - Atelieraufenthalt in Genua für Beatrice Dörig (11.02.2020 10:32)



 








0 Kommentare

Servicespalte