Gründenmoos: Baubeitrag und Darlehen Erneuerung Trainingsplatz des FC St.Gallen

Trainingsplatz im Gründenmoos

Der FC St.Gallen 1879 erneuert im Frühjahr 2020 in Zusammenarbeit mit der Stadt St.Gallen einen seiner Trainingsplätze im Gründenmoos. Die Stadt unterstützt das Projekt mit einem Darlehen und einem Baubeitrag.


Die Sportanlage Gründenmoos umfasst auf einer Gesamtfläche von rund 160'000 m2 Fussballplätze, eine Tennisanlage und das Stadion Gründenmoos. Seit 2013 hat der FC St.Gallen 1879 das ausschliessliche Nutzungsrecht an zwei der insgesamt neun Fussballplätze für die Übungseinheiten der Fussballmannschaft.

Für die Trainings der 1. Mannschaft und der Nachwuchsspitzenteams des FC St.Gallen 1879 bestehen hohe Ansprüche an die Platzqualität. In Bezug auf die Bodenbeschaffenheit werden möglichst identische Bedingungen wie auf dem Fussballfeld im Stadion angestrebt. Ein Projekt zur Erneuerung einer der beiden Trainingsplätze sieht deshalb ein Naturrasenspielfeld mit Hybridrasen vor. Dabei handelt es sich um einen Naturrasensportbelag, der durch künstliche Fasern verstärkt wird. Plätze mit Hybridrasen können häufiger benutzt werden, halten zusätzlichen Belastungen stand und regenerieren schneller als Plätze mit reinem Naturrasen. Im Rahmen des Einbaus des Hybridrasenfelds werden auch der gesamte Unterbau, die Sicker- und Kanalisationsleitungen sowie die Drainageschichten des Platzes erneuert. Zusätzlich wird eine Beregnungsanlage gebaut.

Die Stadt St.Gallen räumt dem FC St.Gallen 1879 auch nach der Erneuerung ein unentgeltliches Nutzungsrecht der beiden Trainingsplätze ein. Die gesamte Infrastruktur mit Ausnahme der mobilen Bauten und Anlagen des FC St.Gallen 1879 bleibt auch nach der Erneuerung des Platzes im Eigentum der Stadt St.Gallen. Der FC St.Gallen 1879 kommt indes für sämtliche Aufwände und Kosten, namentlich für die Sanierung und Erneuerung sowie den baulichen und betrieblichen Unterhalt der Spielfelder inklusive sämtlicher Infrastrukturen (Beleuchtung, technische Einbauten, Einzäunung, Ballfang inkl. Sichtschutz, Betreuerkabinen, Markierung der Spielfelder etc.) auf.

Die FC St.Gallen Event AG finanziert die Platzerneuerung aus Eigenmitteln sowie einem Beitrag des Hauptsponsors St.Galler Kantonalbank. Ergänzend ist ein Antrag an die Sport-Toto-Gesellschaft gestellt worden. Die Stadt St.Gallen stellt der FC St.Gallen Event AG zudem ein innerhalb von zehn Jahren rückzahlbares, verzinstes Darlehen im Betrage von CHF 650'000 zur Verfügung. Zusätzlich entrichtet die Stadt St.Gallen einen Baubeitrag in der Höhe von CHF 150'000 an die Sanierung und Erneuerung des Trainingsplatzes. Dieser Baubeitrag ist damit begründet, weil mit der Erneuerung des Spielfeldes Nr. 2 sämtliche unter dem Hybridrasen liegenden Anlageteile erneuert werden und eine längere Lebensdauer als die mit dem FC St.Gallen 1879 abgeschlossene Nutzungsdauer von 25 Jahren aufweisen.


Medienmitteilungen - Gründenmoos: Baubeitrag und Darlehen Erneuerung Trainingsplatz des FC St.Gallen (17.02.2020 11:00)



 








2 Kommentare
  • Frögli 18. Februar 2020 12:48
    Darlehen von 650000.- zu welchem Zinssatz?
    1 Antwort » Antworten
  • Stadt St.Gallen 18. Februar 2020 15:29
    Zu den genauen Konditionen geben wir keine Auskunft. Es ist ein üblicher Zinssatz und die Stadt generiert einen Ertrag.
    0 Antworten » Antworten