Städtische Volksabstimmung vom 17. Mai 2020 wird verschoben

Symbolbild Urne

Der Stadtrat hat entschieden, dass die Volksabstimmung vom 17. Mai 2020 nicht durchgeführt wird. Die Vorlagen kommen im Herbst vors Volk.


Die Volksabstimmungen zur «Neugestaltung Marktplatz und Bohl» sowie dem «Nachtrag VII zur Gemeindeordnung (Klimaschutz und Klimawandel)» vom 17. Mai 2020 werden verschoben. Dies hat der Stadtrat heute entschieden, nachdem der Bundesrat die eidgenössischen Volksabstimmungen an besagtem Datum ebenfalls abgesagt hat. Der Verschiebungstermin ist noch offen, in Frage kommen die Abstimmungssonntage vom 27. September und 29. November 2020.


Medienmitteilungen - Städtische Volksabstimmung vom 17. Mai 2020 wird verschoben (18.03.2020 17:43)



 








0 Kommentare