Logo Stadt St.Gallen

Medienmitteilungen

08. Januar 2021, 11:52 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Überdeckung Rosenberg Ost: Nächtliche Sperrung der Stadtautobahn

Die Olma Messen St.Gallen bauen eine Erweiterung des Messegeländes in Richtung Osten. Dazu wird die Autobahn im Bereich St.Fiden überdeckt und der bestehende Tunnel Rosenberg mit der geplanten Überdeckung um rund 180 Meter verlängert. Die Arbeiten an der Mittelwand machen im Januar und Februar 2021 nächtliche Sperrungen notwendig.

Autobahnschilder

Östlich des Rosenbergtunnels wird über der Stadtautobahn die Überdeckung Rosenberg Ost realisiert. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Olma Messen St.Gallen, die Ausführung erfolgt jedoch in stufengerechter Koordination mit dem Bundesamt für Strassen ASTRA und dem Projekt «A1 Instandsetzung Stadtautobahn St.Gallen». Mittlerweile sind die Bauarbeiten für die Südwand 2. Röhre (Wand zwischen der Ausfahrt und Fahrbahn in Richtung St.Margrethen) abgeschlossen. Seit Januar 2021 laufen die Arbeiten an der Mittelwand.

Nächtliche Sperrungen

Aus Sicherheits- und Logistikgründen machen die Arbeiten im Januar und Februar 2021 nächtliche Sperrungen notwendig. Insbesondere für den Materialan- und Abtransport muss der Autobahnabschnitt zwischen Ein- und Ausfahrt St.Fiden während 13 Nächten in Fahrtrichtung St.Margrethen gesperrt werden. Zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr wird der Verkehr über die Ausfahrt ab- und über die Einfahrt wieder auf die Autobahn geleitet. Kleinere Verkehrseinschränkungen sind nicht auszuschliessen.

Zwischen dem 14. und 17. Februar 2021 muss der Verkehr in Fahrtrichtung St.Margrethen zudem jeweils von 22.00 bis 05.00 Uhr zwischen SG-Kreuzbleiche und SG-St.Fiden über das lokale Strassennetz geführt werden. Grund dafür sind Bohrpfahlarbeiten sowie das Versetzen von Spannbetonträger. Entsprechende Umleitungen sind signalisiert.

Tagsüber ist die Stadtautobahn normal befahrbar.

Einschränkungen für die Anwohnenden

Die Arbeiten, die in den genannten 16 Nächten durchgeführt werden, können vereinzelt zu Lärmemissionen führen. Die betroffenen Anwohnenden werden mittels Schreiben über den genauen Zeitpunkt der Nachtarbeiten informiert. Alle beteiligten Unternehmen sind bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, und danken allen Betroffenen für ihr Verständnis.

 

Herausgeber:

Bundesamt für Strassen ASTRA

 

0 Kommentare