15. Juni 2022, 10:00 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Natur findet Stadt: Verwendung und Pflege von Wildstauden

Wildstauden leisten einen Beitrag zur Biodiversität in der Stadt St.Gallen. Welche Pflanzen geeignet sind und wie sie in der Stadt und im Privatgarten gepflegt werden, zeigt eine Veranstaltung von Stadtgrün am Donnerstag, 23. Juni 2022.

Wildstauden

Stauden sind krautige Pflanzen, deren oberirdische Pflanzenteile im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern nicht oder nur wenig verholzen und in der Regel nach jeder Vegetationsperiode absterben. In der heimischen Natur kommen viele Wildstauden vor. Sie sind artenreich und benötigen wenig Pflege. Beispiele sind Wegwarte, Königskerze, Wiesenschafgarbe oder Thymian. Der Anlass vom 23. Juni zeigt, wie Stadtgrün mit dieser Pflanzenart naturnahe Flächen gestaltet und wie Wildstauden im eigenen Garten eingesetzt und gepflegt werden.

 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Juni 2022, von 18 bis 19 Uhr statt. Treffpunkt ist der Haupteingang zum Friedhof Feldli.

 
Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

1 Kommentare
  • Wiener Kathrin 17. Juni 2022 12:50
    Es ist erstaunlich, was die Stadt SG in den letzten Jahren an der natürlichen Anpflanzung der Pärke, öffentllichen Grünflächen erreicht hat. Leider ist der Klosterbereich und die Bohlgegend immer noch sehr kahl. Es fehlen Bäume!