15. März 2024, 10:30 Uhr | Bereich Medienmitteilungen

Zu Tisch! – die Kantons- und Stadtbibliothek machen beim BiblioWeekend mit

Vom 22. - 24 März 2024 findet bereits zum dritten Mal das schweizweite BiblioWeekend statt. Die Bibliothek Hauptpost und die Stadtbibliothek Katharinen haben für dieses spezielle Wochenende ein vielseitiges Programm zusammengestellt und öffnen auch am Sonntag ihre Türen.



Sybolbild Biblioweekend

Das diesjährige BiblioWeekend steht unter dem Motto «Zu Tisch». Über 460 Bibliotheken machen in der ganzen Schweiz mit und zeigen damit, dass sie wichtige Akteure in der Gesellschaft sind. Bibliotheken bieten freien und gesicherten Zugang zu Information, sowie vielfältige Angebote und Dienstleistungen für alle Bevölkerungsgruppen. Die gemeinsam von Stadt- und Kantonsbibliothek betriebene Bibliothek Hauptpost und die Stadtbibliothek Katharinen laden vom 22. – 24. März zu diversen Veranstaltungen und einer Ausstellung ein.

Programm Stadtbibliothek Katharinen

Am Freitagabend findet in der Stadtbibliothek Katharinen ein Filmabend für Familien statt. Gezeigt wird ein Überraschungsfilm für Kinder ab 8 Jahren. Am Samstagvormittag nimmt Frank Kauffmann Kinder ab 4 Jahren auf eine Spurensuche mit. Sein Bilderbuch «Honigbrot gesucht» erzählt die Geschichte vom kleinen Bären, der verzweifelt seine Znünibox sucht. Marcel Naas liest am Samstagnachmittag aus seiner beliebten Krimi-Reihe «MounTeens – Die Detektivbande in den Schweizer Bergen». Am Sonntag lädt Frauke Jacobi vom Figurentheater St.Gallen zu einem Mitmach-Theater ein. Im Zentrum steht ihr Bilderbuch «Vielleicht du», das zu einem spielerischen Austausch mit Reimen und Versen animiert. Die Kinder- und Jugendbibliothek Katharinen ist am Sonntag von 9 – 12 Uhr geöffnet.

Programm Bibliothek Hauptpost

Am Freitag startet in der Bibliothek Hauptpost die Ausstellung «Küchen und Kochen in St.Gallen». Anhand verschiedener Dokumente aus den Spezialbeständen der Kantonsbibliothek Vadiana gibt die Ausstellung einen faszinierenden und vielseitigen Einblick in frühere Küchen und das kulinarische Erbe des Kantons St.Gallen. Am Samstag werden zwei Führungen durch die Ausstellung angeboten. Am Samstagnachmittag gibt der Spitzenkoch Rolf Caviezel Einblick in die Molekulare Küche. Beim zweiten Workshop um 15 Uhr gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung erfolgt über www.bibliosg.ch. Ab 16 Uhr stellt Rolf Caviezel im Rahmen der Open Vernissage seine Kochbücher aus, dazu gibt es Häppchen zu probieren.

Kulinarisch geht es auch am Sonntag weiter. Ausgehend vom Buch «Die Welt in unseren Gärten – Migration und Saatgut» laden Adelheid Karli, Michèle Mettler und Ueli Troxler zusammen mit HEKS-Gärtnerinnen und -Gärtnern zum Degustieren und Austauschen von verschiedenen Pflanzensamen ein. An diesem Tag ist ausserdem der Textkiosk von Laura Vogt und Karsten Redmann vor Ort. Auf ihren Schreibmaschinen tippen sie Texte auf Bestellung. Ausgangspunkt kann ein mitgebrachter Lieblingssatz oder ein Satz aus einem Buch sein. Die fertigen Texte dürfen mit nach Hause genommen werden. Die Bibliothek Hauptpost ist am Sonntag von 11 – 16 Uhr geöffnet.

Bereits im Vorfeld des diesjährigen Biblioweekends laden die beiden Bibliotheken zu einer Mitmach-Aktion ein. Wer will, kann sein Lieblingsrezept mit anderen teilen. Gedruckte Mitmachzettel liegen in den beiden Bibliotheken auf oder können auf den Webseiten heruntergeladen werden.

Der Eintritt zu allen BiblioWeekend-Veranstaltungen ist frei. Die detaillierten Programme sind auf den Webseiten www.bibliosg.ch (Bibliothek Hauptpost) und www.bibliothek.stadt.sg.ch (Stadtbibliothek Katharinen) aufgeschaltet.

 

 

0 Kommentare