25. März 2021, 11:56 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Selbstunfall mit Sachschaden

Am Mittwochabend (24.03.2021) meldete sich eine 42-jährige Fahrzeuglenkerin wegen eines Selbstunfalls bei der Stadtpolizei St.Gallen. Beim Einbiegen auf die Rorschacher Strasse prallte die Lenkerin aufgrund vermeintlicher Unaufmerksamkeit gegen einen Inselschutzpfosten. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand jedoch ein hoher Sachschaden am Fahrzeug sowie dem Inselschutzpfosten.

Unfallfahrzeug

Gestern Abend gegen 22.30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei St.Gallen zu einem Selbstunfall gerufen. Eine 42-jährige Fahrzeuglenkerin prallte beim Einbiegen von der Splügenstrasse in die Rorschacher Strasse in einen Inselschutzpfosten. Die Lenkerin gab an, während dem Abbiegemanöver auf die Tankanzeige geblickt zu haben und dadurch abgelenkt gewesen zu sein. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug, welches abgeschleppt werden musste, und dem Inselschutzpfosten entstand ein hoher Sachschaden.

 
Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

0 Kommentare