21. April 2021, 14:58 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Auffahrkollision mit erheblichem Sachschaden

Gestern Mittag (20.04.2021) ereignete sich in der Stadt St.Gallen ein Verkehrsunfall. Eine Fahrzeuglenkerin hielt aufgrund eines Fussgängers an. Dies bemerkte der ihr nachfolgende Lenker jedoch zu spät und kollidierte, trotz Ausweichmanöver, mit dem vorderen Fahrzeug. Die Lenkerin begab sich sicherheitshalber selber zum Arzt. Es entstand hoher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfallwagen

Am Dienstagmittag ereignete sich an der Zürcher Strasse auf Höhe der Bushaltestelle Erlachstrasse ein Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Lenkerin hielt ihr Fahrzeug vor dem Fussgängerstreifen an, um den zu Fuss Gehenden den Vortritt zu gewähren. Der ihr nachfolgende Lenker bemerkte dies zu spät. Trotz des Versuches nach links auszuweichen, kollidierte das Fahrzeug des 49-Jährigen mit dem vorderen Wagen.

Die Lenkerin begab sich zur Sicherheit selbstständig zu einem Arzt. An den Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden. Beide mussten abgeschleppt werden.

 

0 Kommentare