17. April 2021, 09:57 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Vier fahrunfähige Personen angehalten

Anlässlich von Verkehrskontrollen am Freitag und frühen Samstagmorgen (16./17.04.2021) wurden vier Personen angezeigt, welche in fahrunfähigem Zustand unterwegs waren. Bei einem Autofahrer stellte die Polizei zudem Marihuana sicher. Ein Jugendliche war ohne Führerausweis mit einem Motorrad unterwegs, welcher er entwendet hatte. Alle Personen werden angezeigt.

Symbolbild Verkehrskontrolle

Am Freitagabend kurz nach 17.30 Uhr kontrollierte die Stadtpolizei St.Gallen an der Rorschacher Strasse einen Autofahrer. Bei der Kontrolle roch es aus dem Auto stark nach Marihuana. Die Einsatzkräfte stellten insgesamt 20 Gramm Marihuana sicher. Der 19-jährige Autofahrer wurde als fahrunfähig eingestuft, wobei die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe verfügte. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Am frühen Samstagmorgen, 17. April 2021, wurden zwei weitere Autofahrer kontrolliert, welche in fahrunfähigem Zustand unterwegs waren. Der Alkoholtest bei einem 30-jährigen Mann fiel mit 0.32mg/l positiv aus. Der zweite Angehaltene, ein 27-Jähriger, wurde als fahrunfähig eingestuft, wobei die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe verfügte.

Anlässlich der Patrouillentätigkeit fiel einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen an der Demutstrasse am Samstag um 1 Uhr  ein Motorradfahrer auf, welcher ohne Helm unterwegs war. Als er die Polizei bemerkte, stieg er vom Motorrad ab und wollte davonrennen. Auf die Rufe «Halt Polizei» blieb er stehen und liess sich kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass er keine Fahrberechtigung hat und das Motorrad entwendet hatte. Zuständigkeitshalber wurde die weitere Fallbearbeitung der Stadtpolizei St.Gallen übergeben. Bei der weiteren Kontrolle wurde der 15-Jährige als fahrunfähig eingestuft. Die Jugendstaatsanwaltschaft verfügte eine Blut- und Urinprobe.

Alle Personen werden durch die Stadtpolizei St.Gallen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

0 Kommentare