09. September 2021, 08:34 Uhr | Bereich Stadtpolizei

Teilsperrung St.Georgen-Strasse bis Dezember

Aufgrund der Bauarbeiten wird die St.Georgen-Strasse ab Montag (13.09.2021) zwischen der Wenigerstrasse und der Etzelbüntstrasse für den Individualverkehr gesperrt. Die Sperrung dient als Sicherheitsmassnahme für Fussgänger und Baustellenpersonal und dauert voraussichtlich bis Dezember.

Durchfahrt Verboten

An der St.Georgen-Strasse zwischen der Wenigerstrasse und der Etzelbüntstrasse finden etappenweise Bauarbeiten statt, bei welchen die Strasse sowie Leitungen saniert werden. In den vergangenen Wochen kam es zu teils gefährlichen Situationen und bei der Stadtpolizei St.Gallen gingen mehrere Reklamationen ein. Aufgrund dessen wurden bei der Baustelle an der St.Georgen-Strasse bereits zusätzliche Massnahmen eingeführt. So wurde die Verkehrsführung bei der Baustelle durch Verkehrsdienstleistende und vermehrte Polizeipräsenz geregelt und Fusswege umgeleitet. Jedoch haben diese Massnahmen den Sicherheitsanspruch der Anwohner nicht vollumfänglich erfüllt und es gingen erneut viele Reklamationen ein.

Sperrung der St.Georgen-Strasse

Aufgrund der Situation wurde nach Absprache mit anderen städtischen Stellen entschieden,  die St.Georgen-Strasse zwischen der Wenigerstrasse und der Etzelbüntstrasse ab Montag, 13. September 2021, bis im Dezember für den Individualverkehr zu sperren. Weiterhin gestattet ist die Zu- und Wegfahrt für Zubringende, den öffentlichen Verkehr sowie für Velos. Die Durchfahrt ist für Anwohnende ausserhalb des Baustellenbereichs nicht gestattet. Es ist eine Umleitung via Speicherstrasse signalisiert.

Sicherheit – insbesondere für Kinder

Die Teilsperrung dient als Sicherheitsmassnahme für Fussgängerinnen und Fussgänger, insbesondere für Kinder, welche auf dem Schulweg die Baustelle passieren und sich die Strasse mit anderen Verkehrsteilnehmenden teilen mussten. Zudem kann auch der Schutz des Baustellenpersonals besser gewährleistet werden. Durch die Sperrung ist ein schnellerer Baufortschritt realistisch.

 

2 Kommentare
  • Matthias Horber 15. September 2021 14:34
    Es wäre schön gewesen, wenn die Anwohnerinnen und Anwohner hier in St. Georgen über diese Massnahmen auch informiert worden wären, anstatt sich die Infos dazu über Internet und beim Personal vor Ort zusammensuchen zu müssen. Generell war und ist die Informationslage zur Baustelle mehr als dürftig.

    0 Antworten » Antworten
  • MaikeKittel 09. September 2021 13:14
    Werte Mitarbeitende,

    die Massnahmen sind verständlich.
    Allerdings ist es für die
    Bäckerei Weder eine existenzielle Katastrophe. Dieser Familienbetrieb ist bereits durch die Coronakrise stark geschwächt. Ich weiss nicht, wie sie weitere 3 Monate Umsatzschwäche überbrücken können.
    Ich würde sie bitten Unterstützungsgelder für diesen für St. Georgen so wichtigen Kleinbetrieb zu prüfen und mit Herrn Weder Kontakt aufzunehmen.

    Herzlichen Dank
    Maike Kittel
    Anwohnerin St. Georgenstrasse 195
    0 Antworten » Antworten