Accesskeys

Logo Stadt St.Gallen

Standort St.Gallen

13. Dezember 2022, 09:10 Uhr | Bereich Standort St.Gallen

«zehnfragen» an Diego Gladig von Gossik

In der Serie «zehnfragen» stellen wir St.Galler Unternehmen vor. Mit zehn Fragen erfahren Sie innerhalb von wenigen Minuten mehr über interessante Firmen in der Gallusstadt.

Diego Gladig von Gossik

Diego Gladig, Co-Founder Gossik

 

1.      Stellen Sie Ihre Firma in einem Satz vor.

Wir haben einen digitalen Assistenten entwickelt, der Leuten mit ADHS hilft, ihren Alltag zu strukturieren und organisieren.

 

2.      In welcher Branche ist Ihre Firma tätig?

Software (Software as a Service – SaaS)

 

3.      Wie viele Mitarbeitende hat die Firma in SG / bzw. weltweit?

Vier

 

4.      Was macht Ihre Firma einzigartig?

Momentan gibt es für Leute mit ADHS die Möglichkeit, Coaching Sessions zu besuchen, bei denen sie beim Strukturieren und Organisieren ihres Alltags unterstützt werden. Diese Unterstützung ist aber nur sehr punktuell und hilft ihnen nicht im alltäglichen Leben, wo sie es eigentlich am meisten bräuchten. Mit Gossik haben Leute mit ADHS nun endlich einen Assistenten, der sie rund um die Uhr im alltäglichen Leben an der Hand nimmt und sie durch den Tag führt.

 

5.      Was ist typisch St.Gallen in Ihrem Unternehmen?

Die Mitarbeitenden und die Kultur. Zudem wird auf OLMA und OpenAir Rücksicht genommen.

 

6.      Produziert die Firma ein Produkt, welches einem im Alltag begegnet?

Noch nicht, aber da wollen wir hin. Wir waren in einer früheren Phase international ausgerichtet und hatten viele Nutzerinnen und Nutzer aus den USA. Mit dem Fokus auf die neue Zielgruppe ADHS wollen wir uns jedoch zuerst lokal etablieren. Aus diesem Grund gibt es unsere App neu auch auf Deutsch.

 

7.      Forscht Ihr aktuell gerade an einem Produkt, das demnächst auf den Markt kommt?

Ja. Nebst dem Produkt für eine Einzelperson, sind wir momentan auch mit Eltern von Kindern mit ADHS, Schulen und auch ADHS-Coaches in Kontakt. Ziel ist es, für Bezugspersonen (Eltern, Lehrerinnen, Lehrer & Coaches) ein «Backlog» zu erstellen, das ihnen bei der Betreuung der Patientinnen, Patienten und Kinder helfen soll.

 

8.      Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in 5 bis 10 Jahren?

Als international etablierte Firma, die mit ihrer Technologie Millionen von Leuten (nicht nur im ADHS-Bereich) hilft, ihren Alltag stressfrei zu managen.

 

9.      Wie sieht Ihr beruflicher Werdegang aus?

Ich bin in Wittenbach aufgewachsen, ging an die Kantonsschule am Burggraben, habe 2018 meinen Bachelor in Volkswirtschaftslehre an der HSG abgeschlossen (dabei 2016 für ein Jahr das 46. St.Gallen Symposium mitorganisiert), meinen Master in FinTech & Entrepreneurship an der Harbour.Space Universität in Barcelona gemacht und Ende 2019 Vollzeit angefangen, an Gossik zu arbeiten.

 

10.      Welches St.Galler Unternehmen und welche Person soll als nächstes vorgestellt werden? 

Jan-Philip Schade von Kaspar&

 

0 Kommentare