Accesskeys

Coworking St.Gallen zieht in altes Postgebäude

Der Verein Coworking St.Gallen verlegt sein Domizil vom Marktplatz in die alte Postumschlagshalle am Bahnhof. Dort bietet das Leo&Co moderne Büroarbeitsplätze und Büroinfrastruktur an.


„Die alte Postumschlagshalle bietet ideale Voraussetzungen für ein attraktives Arbeitsumfeld im Zentrum der Stadt“, schreibt der Verein Coworking St.Gallen in der entsprechenden Mitteilung. Die 15 bisherigen Nutzerinnen und Nutzer des vom Verein Coworking St.Gallen bisher am Marktplatz angebotenen Coworking-Spaces ziehen daher in den neuen Standort an der St.Leonhardstrasse 45 um. Im Leo&Co stehen insgesamt 45 Arbeitsplätze, Flächen für Sitzungen, Seminare und Veranstaltungen sowie moderne Büroinfrastruktur bereit.

Rund die Hälfte der Fläche wird an Firmen für die Nutzung als permanenter Bürostandort vermietet, informiert der Coworking-Verein in der Mitteilung weiter. Die übrigen Arbeitsplätze können tage- oder monatsweise gebucht werden. Der Verein plant zudem, am neuen Standort auch selbst periodische Veranstaltungen durchzuführen.

Gerade in Zeiten der Pandemie habe sich gezeigt, dass ortsunabhängiges Arbeiten „möglich und oft sinnvoll“ sei, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Verein Coworking St.Gallen hat sich daher auf die Fahnen geschrieben, „die Ostschweizer Coworking Community zu vergrössern und das Modell auch in St.Gallen zu etablieren“. Neben der modernen Büroinfrastruktur können Nutzer dabei auch davon profitieren, soziale Kontakte mit Menschen zu pflegen, „die man im konventionellen Arbeitsleben nicht getroffen hätte“, meint der Verein. 


Standort St.Gallen - Coworking St.Gallen zieht in altes Postgebäude (19.05.2020 09:55)



 








0 Kommentare

Servicespalte