Herzlich willkommen!

17. März 2017 14:00 von Thomas Christen

Liebe Winklerinnen und Winkler 

125 Jahre Quartierverein Winkeln; das muss gefeiert werden. Ich freue mich, mit meinem Quartierblog gerade an diesem besonderen Tag zu starten. 

Bald habe auch ich ein Jubiläum zu feiern. Nächstes Jahr bin ich seit 15 Jahren bei der Stadtpolizei St.Gallen. Bevor ich als Quartierpolizist tätig war, habe ich diverse Bereiche der Polizeiarbeit kennengelernt. So war ich zu Beginn meiner polizeilichen Laufbahn einige Jahre auf Patrouille. Später habe ich die Ausbildung zum Air Marshal absolviert. Das ist ein Flugsicherheitsbegleiter. Als solcher war ich an Bord von Passagierflugzeugen und habe dort für die Sicherheit der Passagiere, der Besatzung und des Flugzeuges gesorgt. Solche Einsätze habe ich mehrmals pro Jahr gemacht. Als dann der Kybunpark gebaut wurde, war ich für die Kommunikationstechnologie, die Videoüberwachung, zuständig. Für mich als Fussballfan und ehemaligen Fussballspieler des FC Winkeln ein sehr spannendes Projekt. Aber nicht nur der Kybunpark hat es mir angetan. An Winkeln gefällt mir besonders die Vielseitigkeit. So bietet das Quartier neben Wohnraum unter anderem auch Arbeitsplätze, Kindergärten, Schulhäuser und die Shopping Arena. 

 

Textalternative zum Video

Als Quartierpolizist bin ich selbstverständlich täglich persönlich in Winkeln anzutreffen. Erreichbar bin ich zudem übers Telefon und via Whatsapp (079 592 28 00). Doch die Kommunikation verändert sich im Zeitalter von Social Media rasant. Ich möchte darum mit der Zeit gehen und habe mich entschieden, einen Blog für unser Quartier zu führen. Den Quartierblog Winkeln. Denn ich möchte dort sein, wo die Bevölkerung ist. Sprich: Ich erweitere meine Erreichbarkeit mittels dieses Blogs und möchte so möglichst viele Winklerinnen und Winkler ansprechen.

Verfolgen Sie meinen Arbeitsalltag, erhalten Sie Hinweise und Informationen zu unserem Quartier, kommentieren Sie Beiträge mit Fragen, Anregungen und Anliegen, die Sie in Winkeln beschäftigen. Ich freue mich sehr auf den Austausch.

Ihr Quartierpolizist,

Thomas Christen


 








0 Kommentare